×

Ehrung für zwei Jahrzehnte im Einsatz für pflegende Angehörige

Margrit Dobler gilt als Pionierin auf dem Gebiet der frontotemporalen Demenz. Seit zwei Jahrzehnten setzt sie sich vor allem für Angehörige, die Erkrankte pflegen ein. Dafür wird sie nun von Alzheimer Solothurn geehrt.

Südostschweiz
Montag, 24. September 2018, 17:04 Uhr Fokus Preis
Margrit Dobler
Magrit Dobler wird für ihren unermüdlichen Einsatz geehrt.
YANIK BUERKLI/ARCHIV

Margrit Dobler setzt sich seit Jahrzehnten für Menschen mit ganz bestimmten Demenzerkrankungen und deren Angehörigen ein. Dobler ist Sozialarbeiterin bei Pro Senectute und leitet Gesprächsgruppen für Angehörige, die frontotemporaldemenz-erkrankte Menschen zuhause pflegen in Chur, Zürich und Olten. Am 28. September, wird sie für ihre Arbeit mit dem Fokuspreis von Alzheimer Solothurn ausgezeichnet.

Dieser Preis, mit welchem ihr Schaffen und ihr Engagement für frontotemporaldemenz-betroffene Menschen und Familien gewürdigt wird, sei für sie eine Ehre, sagt Margrit Dobler: «Da ich mich mit dieser Thematik manchmal alleine auf weiter Flur wähne, tut diese Auszeichnung sehr gut.»

Kommentar schreiben

Kommentar senden