×

Messerattacke auf drei Männer: Das ist das Urteil

Eine 32-jährige Frau musste sich am Mittwoch vor dem Regionalgericht Plessur wegen mehrfach versuchter schwerer Körperverletzung verantworten.

Südostschweiz
Mittwoch, 12. September 2018, 18:26 Uhr Regionalgericht für «mildere» Strafe

Am 8. September 2017 ging die im St. Galler Rheintal wohnhafte Frau mit einem Küchenmesser an ihrem Wohnort sowie in Bad Ragaz und in Chur auf drei Männer los. Der Mann in Chur konnte die Frau überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die anderen Opfer wurden leicht verletzt. Knapp ein Jahr später, am 12. September 2018, musste sich die Frau in Chur vor Gericht verantworten.

Laut einem psychiatrischen Gutachten leidet die Frau an paranoider Schizophrenie. Sie befindet sich bereits in einer psychiatrischen Klinik im vorzeitigen Massnahmevollzug. Die im Kanton St. Gallen geborene und aufgewachsene Kroatin hat in der Strafuntersuchung die Verletzungsabsicht zugegeben. 

Das Gericht verurteilte die Angeklagte wegen mehrfach versuchter einfacher Körperverletzung und einer Freiheitsstrafe von 20 Monaten. Die Strafe wurde zugunsten der stationären psychiatrischen Behandlung aufgeschoben. Auf einen Landesverweis wurde verzichtet. (egt)

Der Fall und das Urteil im Detail:

Kommentar schreiben

Kommentar senden