×

Bündner gewinnt Design-Award für günstige Beinprothese

Ein Bündner und ein St. Galler erhalten den James Dyson Award für Design und Innovation. Sie überzeugten die Jury mit ihrem kostengünstigen Beinprothesensystem «Project Circleg».

Südostschweiz
Mittwoch, 05. September 2018, 10:44 Uhr Innovative Köpfe
Die beiden Erfinder Fabian Engel und Simon Oschwald mit der Beinprothese «Circleg».
PRESSEBILD

Der James Dyson Award ist ein weltweiter Preis für Design- und Ingenieurstudenten. Die nationale Vorausscheidung in der Schweiz hat der Churer Simon Oschwald zusammen mit Fabian Engel aus St. Gallen für das Projekt Circleg gewonnen. Die beiden Studenten der Zürcher Hochschule der Künste werden die Schweiz nun am internationalen Award vertreten, wie es in einer Mitteilung von Dyson heisst.

«Circleg ist ein kostengünstiges Beinprothesensystem, das es erlaubt, auf Bedürfnisse von Amputierten in weniger entwickelten Ländern einzugehen», heisst es in der Mitteilung. Die beiden Studenten hätten buchstäblich eine Innovation aus dem Boden gestampft, schreibt die Fachjury, die die Preisträger erkoren hat.

JAMES DYSON AWARD - VERKÜNDUNG DES NATIONALEN GEWINNERS Fabian Engel und Simon Oschwald von der ZHdK gewinnen mit ihrem...

Gepostet von Dyson am Mittwoch, 5. September 2018

Hohe Nachfrage, bisher kaum Angebote

«Wir wollten unsere Fähigkeiten als Designer nutzen, um etwas Positives zu bewirken. Das Projekt erfüllt auf einer sozialen, ökonomischen und ökologischen Ebene alle Anforderungen», so die beiden Erfinder. 

Aufgrund von Verkehrsunfällen, mangelnder medizinischer Versorgung oder gewalttätigen Konflikten ist in vielen Ländern die Nachfrage nach kostengünstigen Beinprothesen sehr hoch. Allerdings fehlte bis anhin ein zufriedenstellendes und kostengünstiges Prothesensystem. Daraus sei bei ihnen die Idee «Project Circleg» entstanden. 

Durch die Verwendung von recycelten Kunststoffabfällen und den bestehenden Produktionsmethoden vor Ort kann die Beinprothese lokal und kostengünstig hergestellt werden.

Kommentar schreiben

Kommentar senden