×

Eines der schwersten Flugzeugunglücke

Eines der schwersten Flugzeugunglücke

Eine Erlebnisreise mit einer «Tante Ju» hat am Samstag tödlich geendet. Das Flugzeug HB-HOT des Typs Ju-52 stürzte bei Flims ab. Alle 20 Menschen an Bord kamen ums Leben. Nachfolgend eine Chronologie der schwersten zivilen Flugzeugunglücke in der Schweiz in den vergangenen 70 Jahren.

Südostschweiz
05.08.18 - 19:39 Uhr
Ereignisse
SWITZERLAND MOUNT SEGNAS PLANCE CRASH
ARCHIVE - DUE TO THE PLANE CRASH ON THE MOUNT PIZ SEGNAS ---- The Tschingel Horn mountains, Atlas ridge and Mount Piz Segnas, from left to right, with the distinctive line of the Glarus Overthrust seen from the Casson ridge above Flims in the canton of Gr
  • 16. April 1950: Absturz einer Maschine der World Air Carriers des Typs H.P.Halifax im Hohgantgebiet: 6 Tote.
  • 24. November 1951: Absturz einer El-Al-Maschine (Israel) des Typs DC-4 in Kloten ZH: 4 Tote.
  • 19. Dezember 1953: Absturz einer Sabena-Maschine (Belgien) des Typs CV-240 in Kloten ZH: 2 Tote.
  • 24. November 1956: Absturz einer CSA-Maschine (Tschechoslowakei) des Typs Ilyushin 12 bei Wasterkingen ZH: 23 Tote.
  • 18. Juni 1957: Absturz einer Swissair-Maschine des Typs DC-3 in den Bodensee anlässlich eines Trainingsfluges: 9 Tote.
  • 4. September 1963: Absturz einer Swissair-Maschine des Typs Caravelle bei Dürrenäsch AG (Feuer an Bord): 80 Tote.
  • 10. Februar 1967: Absturz einer Swissair-Maschine des Typs CV-440 anlässlich eines Trainingsfluges auf den Lägern ZH: 4 Tote.
  • 21. Februar 1970: Absturz einer Swissair-Maschine des Typs CV-990 bei Würenlingen AG (Bombenexplosion): 47 Tote.
  • 6. März 1970: Absturz einer Bavaria-Maschine des Typs Jetstream bei Samedan GR : 11 Tote.
  • 18. Januar 1971: Absturz einer Bulair-Maschine (Bulgarien) des Typs Ilyushin 18 bei Kloten ZH: 45 Tote.
  • 10. April 1973: Absturz einer Invicta-Maschine des Typ Vanguard bei Hochwald SO (Kollision mit Gelände): 108 Tote.
  • 23. Februar 1989: Absturz eines Turbocommander der Rheintalflug in den Bodensee: 9 Tote.
  • 14. November 1990: Absturz einer Alitalia-Maschine des Typs DC-9 am Stadlerberg (Kollision mit Gelände): 46 Tote.
  • 10. Januar 2000: Absturz eines Saab-Cityliner-Passagierflugzeugs der Crossair in Niederhasli ZH kurz nach dem Start nach Dresen: 10 Tote.
  • 24. November 2001: Absturz eines Crossair Jumbolino bei Bassersdorf ZH: 24 Tote, 9 Überlebende.
  • 1. Juli 2002: Kollision einer Tupolew-Passagiermaschine der Bashkirian Airlines und einer Boeing 757 des Paketdienstleisters DHL über Überlingen D: 71 Tote. Das Unglück führt zu massiver Kritik an der für diesen Luftraum zuständigen Schweizer Flugüberwachung Skyguide.
  • 4. August 2018: Absturz einer Nostalgie-Maschine Ju-52 im Weltnaturerbe-Gebiet der Unesco am Piz Segnas: 20 Tote.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Ereignisse MEHR