×

«Slide my City»: 200-Meter-Wasserrutschbahn kommt nach Chur

Die 200 Meter lange Wasserrutschbahn «Slide my City» kommt nach Chur. Ende August wird daher die Fürstenwaldstrasse in Chur zur Riesenrutsche.

Südostschweiz
Dienstag, 29. Mai 2018, 18:07 Uhr In Chur wirds rutschig

Die bis zu 200 Meter lange Wasserrutschbahn «Slide my City» kommt diesen Sommer auch nach Chur, heisst es in einer Medienmitteilung der Rivella AG.

Das Prinzip hinter der Rutschbahn ist simpel: Man rutscht auf der aufblasbaren Wasserrutschbahn nicht in einer Badi sondern mitten in der Stadt eine Strasse hinunter. «Am meisten freuen wir uns auf die vielen glücklichen Gesichter», so Silvan Müller, Projektleiter von «Slide my City».

«Bis dahin liegt aber noch viel Arbeit vor uns! Denn es nicht einfach, die Rutsch-Idee auf die Schweizerischen Gegebenheiten zu adaptieren. Aber dank der tatkräftigen Unterstützung der lokalen und kantonalen Behörden sowie jener unserer Sponsoren können wir den Spass nun auch mitten im Herzen von fünf Schweizer Grossstädten realisieren – dafür sind wir sehr dankbar und freuen uns riesig!»

Radio Südostschweiz mittendrin

Auch rund um die Riesenrutsche werde viel geboten. So wird Radio Südostschweiz mit sommerlichen Beats für gute Stimmung sorgen und auch ein Foodtruck werde vor Ort sein, heisst es in der Mitteilung weiter.

Nebst Chur werden auch die Städte Bern, Basel, Luzern und Lausanne Austragungsorte sein.

«Slide my City» findet am 25. und 26. August 2018 auf der Fürstenwaldstrasse in Chur statt. Weitere Informationen und Tickets sind hier zu finden.

Kommentar schreiben

Kommentar senden

SO schreibt:
"(...) auch ein Foodtruck werde vor Ort sein, heisst es in der Mitteilung weiter."
Dass der aber die Ursache aller Umtriebe sein dürfte, hätte man entsprechend am Anfang statt Ende schreiben können.
Ein Liter "Rivella Original" enthält 90 Gramm Zucker ("Rivella Refresh" enthält den, Zitat Rivella: "tiefen Zuckergehalt" von 52 Gramm):
http://das-ist-drin.de/Rivella-Rivella-Original-1-l--12150/
Dass in Energydrinks noch mehr Zucker steckt, ist wohl keinerlei Trost:
http://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/foodwatch-testet-er…