×

Hirschkuh wird in Churer Wohnquartier zum Dauergast

In Chur ist eine Hirschkuh mitten durch ein Wohnquartier gerannt - und das nicht zum ersten Mal.

Südostschweiz
Montag, 12. März 2018, 17:37 Uhr Zum wiederholten Mal
Die Hirschkuh ist durch Jäggis Garten gerannt.

In einem Video des Leser-Reporters Nicholas Jäggi aus Chur ist zu sehen, wie eine Hirschkuh durch dessen Garten mitten in einem Wohnquartier rannte. Wie Jäggi gegenüber «20 Minuten» berichtete, ist dies nicht das erste Mal. «Ich sehe die Hirschkuh regelmässig. Sie schläft oft tagsüber neben dem Hühnerstall bei uns im Vorgarten.» Am Abend werde die Hirschkuh dann aktiver und fresse gerne Blätter, doch sie sei nicht die einzige Besucherin: «Ich habe schon bis zu fünf Hirsche bei ihr gesehen.»

Für Jäggi und seine Nachbarn ist es spannend, den Hirschen zuzuschauen: «Sie sind riesengross und spazieren mir nichts, dir nichts durch unseren Garten.»

Wildhüter ist im Bild

Jäggi habe den Wildhüter bereits informeirt. Dieser rät davon ab, die Tiere zu vertreiben. Es sei aber wichtig, die Hirsche nicht zu füttern. Die Besuche seien mit Futtermangel in den höeren Lagen zu erklären.

Einen Namen trägt die Hirschkuh laut Jäggi übrigens noch nicht. Man sei offen für Vorschläge. Schreibt Euren Vorschlag in die Kommentarspalte.

Kommentar schreiben

Kommentar senden