×

Berggänger stürzt bei der Roten Platte in den Tod

Im Verlaufe des Samstags ist es im Gebiet der Roten Platte zu einem tragischen Bergunfall gekommen. Ein Mann stürzte ab. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Südostschweiz
04.03.18 - 10:11 Uhr
Ereignisse
Hier geschah das Unglück.
Hier geschah das Unglück.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Ein 70-jähriger Mann startete am Samstagmorgen zu einer Wanderung auf die Rote Platte. Als dieser gegen Abend noch nicht wieder zurückgekehrt war, wurde die Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden um 18.30 Uhr alarmiert.

Mittels iPhone-Suche konnte schliesslich der Standort des Smartphones lokalisiert werden, wie die Kantonspolizei Graubünden in einer Mitteilung am Sonntagmorgen schreibt. Schliesslich wurde der vermisste Mann gegen 20.15 Uhr durch die Rega gesichtet. Das ebenfalls ausgerückte Team der Alpinen Rettung Schweiz stieg dann bis zum Verunfallten vor und konnte beim Mann nur noch den Tod feststellen. 

Der verunglückte Berggänger wurde am Sonntagmorgen durch die Rega mit einer Windenaktion geborgen.

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Ereignisse MEHR