Neue Zeltkonstruktion bringt
 freie Sicht und mehr Plätze

Ein neuer 15 Tonnen schwerer Rundbogen 
aus Stahlrohren soll einen fast ungehinderten Blick auf die Manege ermöglichen. Jetzt müssen die Zeltarbeiter die neuen
 Handgriffe einüben, denn der Aufbau ist wesentlich komplizierter und zeitaufwendiger.

Der Circus Knie startet mit einer neuen Zeltkonstruktion in die Saison: Beim Aufbau auf dem Parkplatz des Kinderzoos Rapperswil wurden zwei der vier Zeltmasten durch einen 15 Tonnen schweren Rundbogen aus Stahlrohren ersetzt. Damit sollen mehr Zuschauer einen ungehinderten Blick auf die Manege erhalten. Zudem kann der Zirkus im grossen Chapiteau nunmehr 60 zusätzliche Plätze anbieten.

Der Aufbau der neuen Zeltkonstruktion gestaltete sich für die Mitarbeiter allerdings wesentlich aufwendiger und länger als bis anhin. Statt zwei Stunden dauerte er einen Tag.

Autor: Jérôme Stern
Zuletzt aktualisiert:
Quelle: südostschweiz