×

Valzeina weiterhin nur zu Fuss erreichbar

Weil Teile des Strassenbanketts weggerutscht sind, galt zunächst auf der Valzeinastrasse ein Fahrverbot für schwere Fahrzeuge. Mittlerweile ist die Strasse komplett für alle Fahrzeuge gesperrt.

Südostschweiz
Freitag, 12. Januar 2018, 09:08 Uhr Nach Wind und Schnee rutscht die Strasse

Das Prättigau kommt nicht zur Ruhe. Nachdem der Wintersturm «Burglind» zahlreiche Bäume knickte und es teils zu langen Stromausfällen kam, so war seit Donnerstagnachmittag die Valzeinastrasse für Fahrzeuge mit einem Gewicht von mehr als 1,5 Tonnen gesperrt. Ab der Örtlichkeit Boden durften als Vorsichtsmassnahme und um Folgeschäden zu vermeiden seit 15.30 Uhr nur noch Autos bis Valzeina hochfahren. Dies teilte das Tiefbauamt Graubünden am späteren Nachmittag mit.

Wie Elia Lardi vom Tiefbauamt auf Anfrage sagte, rutschten am Strassenrand Teile des Banketts ab (siehe Bild). Nun bestünde die Gefahr, dass die Strasse abrutschen könnte, so Lardi weiter.

Strasse gesperrt

Am frühen Donnerstagabend wurde die Strasse schliesslich für den gesamten Verkehr gesperrt und die Arbeiten zur Sicherung der Strasse eingeleitet. Damit ist Valzeina nur noch zu Fuss erreichbar. Die Arbeiten wurden über Nacht ausgeführt. Am Morgen beurteilen Geologen die Lage neu. Die Sperrung dauert aber mindestens noch bis am Freitagmittag.

Steinschlag in Südbünden

Am Mittwochabend kam es in Viano in der Gemeinde Brusio zu einem Steinschlag. Betroffen war auch eine Strasse. Nach einer Beurteilung wurde am frühen Morgen mit den Aufräumarbeiten begonnen. Und bereits um 9 Uhr konnte die Strassensperre aufgehoben werden.

Die Schäden sind kaum zu sehen, könnten aber grössere Folgen nach sich ziehen. TIEFBAUAMT GRAUBÜNDEN

Kommentar schreiben

Kommentar senden