×

Danke, Walter Huber.

Mehrfamilienhäuser sind für Menschen da (wobei: ich erlebe da nicht wenige, die sich wenig menschlich verhalten) sind keine Ställe/Zwinger/Tierheime.

Siehe meinen Kommentar:

https://www.suedostschweiz.ch/aus-dem-leben/2017-07-14/frage-des-tages-…

Das Abstimmungsergebnis hier finde ich irrelevant, weil das Volk tendenziell keine Ahnung von Naturgesetzen hat - deswegen steigen ja auch die Krankenwesenkosten quasi astronomisch.
1) Das Ruheabteil wurde - in der 2. Klasse, das ist die "Für Dich und Mich" gemäss Coop-Slogan, ODER? - längst wieder abgeschafft, weil die SBB nicht das Rückgrat/Kundenfreundlichkeit hatten, diese essenzielle Dienstleistung gegenüber "Anarchisten" (die sich mutwillig in diese Abteile begaben um Radau zu machen) zu verteidigen. Meine Meinung: So eine miese "(Dienst) Leistung" kann sich nur ein Monopolist erlauben.
https://www.nzz.ch/symptom_sbb-ruheabteil-1.3977600
Und: Ich habe NULL Vertrauen in die SBB, dass die SBB die von ihnen versprochene Ordnung in der 1. Klasse durchsetzen. Das sind für mich keine Dienstleister mehr! Dito GRF, von denen ich primär Marketing-Heissluft erlebe.
2) Was nun der SKG-Präsident fordert (zugunsten der Hunde) fordere ich schon lange (zugunsten der Menschen) insbesondere in Mietwohnungen (während der Mieterverband Hunde im Gegenteil überall zwingend erlauben will, was ich für gesundheitszerstörerisch und antisozial halte auch aus mehrfacher Erfahrung):
Man muss Lärm und Stille SEPARIEREN.
Fraktionierung/Melioration.

Übrigens: Auflehnung gegen Naturgesetze bringt nur Leid und Mehrkosten, ist wider Minderheitenschutz (für den sich die Schweiz doch so rühmt, oder?).

Erläuterung wieso der Kommentar gelöscht werden soll.