×

Herr Gyssler, Sie spenden Ihr Mitgefühl den Falschen. Wenn die Buschauffeure "unter Druck" stehen, haben sie deswegen keinerlei "Recht", das quasi an anderen Verkehrsteilnehmern abwälzend auszulassen, genausowenig wie beispielsweise gewisse Pizzakuriere, die offenbar kurvenschneidend meinen, die Racing-Start-und-Lande-Piste gehöre ihnen.
Siehe auch meinen heutigen Kommentar:
Den letzten Tip finde ich "das Letzte", weil nicht berücksichtigt ist das Verhalten "des Stärkeren": Wenn ich schon (9.1.2018 etwa 11:45 Uhr) haarscharf zirkelnd an den Schneehaufen rechts von mir velofahre, dann aber ziemlich haarscharf liniks von mir der maxilange Gelenkbus ("Stretchlimousine") an mir vorbeizieht, dass es kaum noch ein Ende nimmt, dann frage ich mich, was das für ein Ende nimmt. Ein Gesetz Mindestabstand beim Überholen von Velofahrern 150 Zentimeter wird gefordert, aber im WINTER müsste man sich auch aufgrund bestehender Gesetze und vor allem des Menschenverstandes daran halten.
http://www.ridefast.ch/wieso-man-in-der-schweiz-endlich-den-mindestabst…
https://www.pro-velo.ch/de/pro-velo/aktuelles/artikel/pro-velo-fordert-…

Erläuterung wieso der Kommentar gelöscht werden soll.