×

Kommentar hinzufügen

Hallo
Bei mir wurde in einer Tiefgarage des Kantons bereits 4 mal eingebrochen, und Gegenstände entwendet.
Auf mein Ansinnen, in der Tiefgarage Kameras zu instalieren,um die Parkierenden zu schützen, wurde ich sehr wirsh abgewiesen.
Wir von der Tierambulanz Chur haben immer wieder Dinge im Ambulanzfahrzeug, die von Interesse sein könnten.
Dass wir Bürger und Nutzer einer Tiefgarage uns selbst noch mehr gegen solche Individien schützen sollen, ist mehr als nur lächerlich.
Wir sind keine Polizei und wir haben bereits genug zu tun mit unseren eigenen Jobs, wir sollten und dürfen nicht noch als Hilfspolizei eingespannt werden.
Kameras sind eine wirkungsvolle Methode gegen solche kriminellen Machenschaften! Aber es schein fast so, dass in unserer Schweiz, die kriminellen Elemente eine bevorzugte Behanlung genießen
Denn wie kann es sein, dass selbst innhaftierten Straftäter nach der Protokollierung wieder auf freien Fuss gesetzt werden?

Na ja, vielleicht muss er mal ein Mensch zu schaden kommen bevor man reagiert.

Und überwacht mal die Tiefgarage. Denn jeder der nichts zu verbergen hat, hat auch kein Problem damit!

Danke
Guido Gyssler
Tierambulanz Chur

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h4> <h5> <h6>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Kommentare werden vor der Publikation auf Klarnamen und die Netiquette geprüft.
Wir danken für Ihre Geduld
CAPTCHA
Bist du ein Roboter?