×

Kommentar hinzufügen

Das ist ein gewagter Vergleich. Es ist ein gewollter Ablauf zur Produktion von Lebensmitteln für die Bevölkerung. Aber der Wolf ist ein wesentlicher Störfaktor und vergreift sich an fremdem Eigentum und nicht an frei lebenden Tieren. Die meisten Personen schätzen es nicht, wenn ihnen Geld oder andere Wertsachen gestohlen werden.
Jetzt wird ein riesiger Aufwand gemacht, um den Schutz vor dem Wolf aufzubauen und erst noch mit wenig Erfolg. Das sind X-Millionen, die vom Bund und den Bauern aufgewendet werden. Trotzdem werden beste Zuchttiere gerissen, die nicht für die Schlachtbank vorgesehen waren und auch viel Leid verursachen.
Der Wolf reisst nicht nur ein Tier, sondern gleich mehrere.
Wenn man den Aufwand zum Schutz vor dem Wolf kennen würde, könnte man aufzeigen, wieviel dass ein Wölf kostet. Sind das Fr. 500'000.- oder eine Million? Auf jeden Fall verteuert das die Produktion und das zahlen wir alle mit....auch die Vegetarier!!
Dass der Wolf die schwachen oder kranken Wildtiere reisst ist wohl eher ein Wunschdenken, weil es einfacher ist an Nutztiere zu kommen. Zudem braucht es den Wolf dafür nicht, denn es gibt andere Probleme für die schwachen Tiere wie Störungen durch Menschen und Winter usw.
Das hat alles funktioniert in den letzten Jahrzehnten ohne Wolf in der Schweiz.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h4> <h5> <h6>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Kommentare werden vor der Publikation auf Klarnamen und die Netiquette geprüft.
Wir danken für Ihre Geduld
CAPTCHA
Bist du ein Roboter?