×

Kommentar hinzufügen

Ich finde die medizinische Untersuchung zur Beurteilung der Fahrtüchtigkeit nicht unbedingt "das gelbe vom Ei". Ich hab ja diesen Test schon zweimal gemacht und bin zu der Einsicht gekommen, dass dieser keine objektive Beurteilung der Fahrtüchtigkeit ergibt. Vielmehr sehe ich es für angebracht, die Fahrtüchtigkeit durch eine - etwa einstündige - Probefahrt unter Aufsicht eines Experten des Strassenverkehrsamtes vorzunehmen. Mit dieser Probefahrt kann einerseits festgestellt werden, ob der Fahrzeuglenker die Verkehrsregeln - noch - kennt und dass er - in der einstündigen Probefahrt - noch ausreichend konzentriert fahren kann. Wenn man nämlich das Unfallgeschehen von "älteren" FahrzeuglenkerInnen analysiert, sind das eher Missachtung von Verkehrsregeln und/oder Konzentrationsschwächen in der Aufmerksamkeit.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h4> <h5> <h6>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Kommentare werden vor der Publikation auf Klarnamen und die Netiquette geprüft.
Wir danken für Ihre Geduld
CAPTCHA
Bist du ein Roboter?