×

Kommentar hinzufügen

Es wird zuviel Mobilität konsumiert. Einen Ausspruch der nun von denn stammen kann die selber nicht davon betroffen sind. Das Bundesamt für Raumentwicklung ist auch nicht gerade unschuldig an dieser Entwicklung.
Das Nutzerinnen und Nutzer die Kosten nicht übernehmen kann ja so wohl nicht stimmen. Würden die eingenommenen Gelder auch wieder dahin zurückfliessen wo sie hergekommen sind sähen die Berechnungen wohl anders aus. Die Gelder werden jedoch auch zu Querfinanzierung nicht verkehrsgebundener Art verwendet. Kommt hinzu das die Raumplanung der gesamten Situation Verkehr Agglomeration Stadt und und vor allem dem Bevölkerungswachstum immer hinterherhinkt. Die Schweiz soll ja angeblich 10Mio Einwohner vertragen. Wie siehts dann mit der Raumplanung aus? Nur ÖV? Kein Individualverkehr mehr? Transportwesen Lastwagen Kleintransporter weg? Wie gelangen dann die Handwerker und Lebensmittel in die Stadt? Mit den ÖV? Was passiert mit der Landbevölkerung ohne ÖV-Anschluss? Das der Individualverkehr abnehmen soll und muss leuchtet ein. Aber alles nur mit dem Schreckensszenario Kosten steuern zu wollen funktioniert so auch nicht.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h4> <h5> <h6>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Kommentare werden vor der Publikation auf Klarnamen und die Netiquette geprüft.
Wir danken für Ihre Geduld
CAPTCHA
Bist du ein Roboter?