×

Kommentar hinzufügen

SO schreibt:
Von den zurzeit 979 Stimmberechtigten der Kirchgemeinde Grosstal erschienen aus den acht Dörfern laut Sprüngli 63 Stimmberechtigte zur Versammlung. «Das sind etwa doppelt so viele wie üblich», sagt er.
«Der Antrag wurde einstimmig abgelehnt», sagt Sprüngli. «Es gab keine Gegenstimmen und keine Enthaltungen. Alle stimmten geschlossen dagegen.»
Die Antragstellerin verlangte, dass die «polizeilich verordnete Nachtruhe von 22 bis 7 Uhr» eingehalten und «vor allem auf das Viertelstundengedröhne Tag und Nacht» verzichtet werde.
Ich schreibe:
Verhält sich diese Kirche "christlich"?
Sind in der Schweiz nicht "alle gleich" vor dem "(Nachtruhe-) Gesetz"?
Wenn diese Kirche "einstimmig" für das Läuten (auch nachts und zur SonntagsRUHEzeit, die gesetzlich ganztags geschützt ist) einsteht, bedeutet das, dass sie auch für den Kaufpreis des Hauses haftet, das Lärmopfer verkaufen müssten bzw. bedeutet das, dass der Kaufpreis für Häuser in der Schallzone der Kirchenglocken, sogar höher ist als in Nicht-Kirchenglockenzonen, weil nämlich "alle" bzw. "einstimmig" die Glocken-Schläge (von Insidern auch -Prügel genannt) so willkommen, bereichernd (modern: geil) finden?
Wenn das Bundesamt samt WHO feststellt, dass: "Lärm krank macht, Gewöhnung nicht möglich" ist, bedeuten die Kirchenglocken dann eine obsolete Machtdemonstration wie der Ablasshandel und die Kreuzzüge und der sexuelle Missbrauch?
Betreffend Argument bzw. Vorwand "Tradition": Auch Hexenverbrennung, Teeren-Federn und Vierteilen war mal Tradition ebenso wie die unselige Verfeuerung von Kohle und Erdöl: Bedeutet das jedoch, dass es objektiv, naturgesetzlich, gesundheitlich richtig und zukunftsträchtig ist?
PS: Heutzutage hat jeder Mensch mindestens EINE eigene Uhr. Die Kirche muss mir ergo die Uhrzeit nicht ständig um die Ohren hauen.
Mein Vorschlag an die Kirche seit Jahren: Setzt eure Arbeitskraft/Geld nicht für den Glockenlärmbetrieb ein, sondern für das Verbot der Zinseszins-Wirtschaft, die war nämlich bis ins Mittelalter von der Kirche verboten (!) und ruiniert durch ihr Exponentialdogma den Planeten.
1)
Kirchenglocken (und Tierglocken) in der Schweiz:
http://www.nachtruhe.info/klagebeispiele.xhtml
http://www.nachtruhe.info/was-tun-gegen-kuhglocken-laerm.xhtml
2)
Zitate aus http://www.nachtruhe.info :
"Von Seiten des Bistums besteht keine Verpflichtung, die Kirchenglocken morgens zu läuten.
Noch weniger besteht eine Vorschrift bezüglich des Zeitpunktes des Glockengeläutes..."
Ivo Fürer, Altbischof Bistum St. Gallen
…………
Das Wort "Glocke" kommt in der Bibel nicht vor!
"Läute dem Herrn und warte auf ihn" suchen wir darin vergebens.
Wir finden aber:
"Sei stille dem Herrn und warte auf ihn."
………….
Laut dem Bundesverwaltungsgericht ist das Glockengeläut als Zeitansage "keine kirchliche Äußerung", sondern "eine Tradition, die ihre Bedeutung angesichts gewandelter Lebensbedingungen weitgehend verloren hat..."
Bundesverwaltungsgericht Deutschland
………….
"Ueberhaupt wird man finden, jemehr ein Volk Vergnügen an Schellen oder auch Glöckchen findet, die ohne Ordnung durcheinander klingen, desto roher, kindischer oder barbarischer ist es."
Georg Christoph Lichtenberg
…………..
"Die Tiefe des Schlafes, von der die Erholung des Organismus abhängt, wird durch den Lärm verringert, auch wenn man nicht aufwacht." (!)
Laermliga.ch
………….
"Dem Schutz der Nachtruhe kommt eine so hohe Bedeutung zu, dass eine erhebliche Störung schon dann vorliegt, wenn sie nur wenige Menschen betrifft."
Verwaltungsgericht Zürich
………..
"Ich würde die lasche, viel zu tolerante Haltung gegenüber dem nächtlichen Kirchenglockengebimmel in meiner Nachbarschaft ändern."
Kuno Lauener (Schweizer Sänger von 'Züri West')
………..
"Die Schlafzyklen richten sich nicht nach der Uhrzeit, sondern nach der Einschlafzeit und dem inneren Rhythmus.
Somit werden im Laufe einer Nacht sicher alle Schlafstadien in ähnlichem Ausmass durch das Glockengeläut gestört."
Dr. med. Wolfgang Randelshofer
…………..
"Lärm bedeutete bei unseren Vorfahren "Gefahr!" und ist daher in unseren Genen als ALARM gespeichert.
Deshalb ist aus medizinischer Sicht eine Gewöhnung an Lärm nicht möglich."
Dr. Hans Göschke, Aerzte für Umweltschutz, Oberwil
……………
Die Lärmbekämpfung der Stadtpolizei Zürich hat kürzlich der evangelischen Kirchgemeinde Zürich-Altstetten empfohlen, die Viertel- und Stundenschläge während der ganzen gesetzlichen Nachtruhe von 22 bis 07 Uhr auszuschalten.
Lärmbekämpfung Stadtpolizei Zürich
……..…….
"Bei der Landwirtschaft gelten andere Gesetze.
So schützt auch die neue, bürokratisch-detaillierte Tierschutzverordnung auf 153 Seiten Wellensittiche und misst den Auslauf für Elche, aber den Nerven von Kühen mutet die Verordnung den lauten Glockenlärm direkt unter den schönen, weiss umflorten Ohren zu.
Feige wich das Bundesamt dem hergebrachten Brauchtum."
Beat Kappeler (Journalist und Autor)
……………
"Der Lärm schützt uns vor peinlichem Nachdenken,
er zerstreut ängstliche Träume,
er versichert uns, dass wir ja alle zusammen seien und ein solches Getöse veranlassen, dass niemand es wagt, uns anzugreifen..."
Carl Gustav Jung

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h4> <h5> <h6>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Kommentare werden vor der Publikation auf Klarnamen und die Netiquette geprüft.
Wir danken für Ihre Geduld
CAPTCHA
Bist du ein Roboter?