×

Kommentar hinzufügen

Es handelt sich (wieder einmal) um einen typischen Fall einer bisher unbekannten (mir jedoch bekannten) Absturzursache. Gerade die Tatsache, dass gleich zwei Flugzeuge ungefähr am gleichen Ort, wenn auch wahrscheinlich in einem gewissen zeitlichen Abstand, abgestürzt sind, spricht dafür, dass es sich ich beiden Fällen um ein und dieselbe Absturzursache handelt, nicht jedoch in dem Sinne, dass die beiden Flugzeuge miteinander kollidiert wären, sondern in dem Sinne, dass sie auf Grund desselben geophysikalisch-meteorologischen Sachverhalts, nämlich hoher Wasserdampfkonzentration des sie umgebenden Luftkörpers (schlechte Witterungsverhältnisse, wie berichtet), einen unkontrollierbaren Auftriebs- und Höhenverlust erlitten, bis sie unsanft auf dem Fels gelandet sind. Bin gerne bereit, vor Sachverständigen darüber Vortrag zu halten.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h4> <h5> <h6>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Kommentare werden vor der Publikation auf Klarnamen und die Netiquette geprüft.
Wir danken für Ihre Geduld
CAPTCHA
Bist du ein Roboter?