×

Kommentar hinzufügen

1)
Zitat aus:
https://www.infosperber.ch/umwelt/wasser-gewaesser/doch-viola-amherd-un…
NACHTRAG
Rückstände von Pestiziden im Gehirnwasser aller untersuchten Kinder
Bei Kindern, die am Universitätsspital Lausanne (CHUV) wegen einer Leukämie-Erkrankung behandelt werden, wird routinemässig das Gehirnwasser (Liquor) untersucht. Zwischen August und Dezember 2020 wurde das Gehirnwasser zusätzlich auf Rückstände von Pestiziden untersucht. Die Überraschung war gross: In allen Proben befanden sich Rückstände des Pflanzenschutzmittels Neonicotinoid. Der beteiligte Neuenburger Kinderarzt Bernard Laubscher erklärte dazu in der «NZZ am Sonntag» vom 6. Juni: «Wenn 14 von 14 zufällig untersuchten Hirnen kontaminiert sind, ist vermutlich jedes Kind betroffen.»
In der Schweiz sind die umstrittenen Neonicotinoide Im Obstbau, im Anbau von Zuckerrüben, in Gewächshäusern erlaubt. Es ist bekannt, dass diese Pestizide die Gehirne von Bienen schädigen.
2)
Beispiel Parkinson:
https://www.infosperber.ch/umwelt/schadstoffe/ein-pestizid-cocktail-im-…
https://www.infosperber.ch/gesundheit/public-health/parkinson-ist-eine-…
https://www.infosperber.ch/gesundheit/pestizidvergiftungen-werden-weltw…

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h4> <h5> <h6>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Kommentare werden vor der Publikation auf Klarnamen und die Netiquette geprüft.
Wir danken für Ihre Geduld
CAPTCHA
Bist du ein Roboter?