×

Kommentar hinzufügen

Herzensallerliebster Max Matt

Wetter und Klima ist nicht das gleiche.

Das die angebliche Klimawissenschaft ihre eigene Wissenschaft versteht, ist leider traurige Tatsache.
In den 80er Jahren wurde wissenschaftlich die globale Mitteltemperatur von 15 Grad aus dem natürlichen Treibhauseffekt und eine Mitteltemperatur von 15.6 Grad.

Als man merkte, dass die gobale Mitteltemperatur nie die 15 Grad erreichte, sondern seit 1850 stets unter 15 Grad war und somit keine gefährliche Erderwärmung generiert werden konnte, war die Klimawissenschaft so einfallsreich und setzte den Wert aus dem natürlichen Treibhauseffekt auf 14 Grad, damit hatte man heute mit 14.65 Grad wiederum eine Erderwärmung.

Wenn man heute die Klimawissenschaft mit Fakten konfrontiert, wie hoch die globele Mitteltemperatur ist, wird einem heute erläutert, dass man diese gar nicht so genau kennt.

Ich selber war am Vortrag von Herrn Stefan Rahmstorf in Deutschland und staunte nicht schlecht, was hier von sich gegeben wurde und habe am folgenden Video mitgemacht.

Das Verwirrspiel der globalen Mitteltemperatur
https://www.youtube.com/watch?v=Snd7S2hFEoE&t=1134s

Wie entstanden die 15 Grad aus dem natürlichen Treibhauseffekt
https://www.youtube.com/watch?v=B4b7LtrFlnk

Herzensallerliebster Jean-Marrie Zogg einfach bitte auch mal anschauen, nur weil SRF DRS 1.6 Milliarden Budget hat und jedentag den Klimawandel in der Tagesschau bringt, heisst das noch lange nicht, dass SRF die Wahrheit bereichtet.

Herzliche Grüsse

Rolf Stüssi

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h4> <h5> <h6>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Kommentare werden vor der Publikation auf Klarnamen und die Netiquette geprüft.
Wir danken für Ihre Geduld
CAPTCHA
Bist du ein Roboter?