×

Kommentar hinzufügen

"Weben" als "Zukunftsmodell"?
Bitte kann mir das mal jemand erläutern?
1) Wikipedia: "Das Handweben wird im 21. Jahrhundert meist als Kunsthandwerk betrieben, aber findet auch Anwendung in der Ergotherapie (sowohl an Tischwebrahmen als auch an Webstühlen)."
2) Ebenso ins Gebiet "Geschützte Werkstatt" fallen für mich die ständigen "Auszeichnereien", scheint mir ein "psychologisches Trösterchen" für mangelnde Zukunftsinhalte, deswegen finde ich es eher hemmend statt fördernd betreffend nachhaltigem Turnaround.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h4> <h5> <h6>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
CAPTCHA
Bist du ein Roboter?