×

Koffer löst Polizeieinsatz in Glarus aus

Nichts geht mehr am frühen Mittwochabend in der Glarner Innenstadt: Wegen einem verdächtigen Koffer vor dem Rathaus wird grossräumig abgesperrt. Gegen 21 Uhr gibt es Entwarnung von der Polizei.

Südostschweiz
10.08.22 - 21:27 Uhr
Ereignisse

So ein Bild ist man sich in Glarus nicht gewohnt: Rund um das Rathaus sind die Strassen von Polizisten abgesperrt. Die Feuerwehr baut zwar einen Brandschutz auf, es gibt aber offensichtlich keinen Brand.

Daniel Menzi, Mediensprecher der Kantonspolizei, kann aufklären. Gegen 17.30 Uhr sei der Notrufzentrale ein verdächtiger Koffer gemeldet worden an der Ecke Bankstrasse/Rathausplatz. «Die Polizeipatrouille hat vor Ort eine unklare Situation angetroffen», sagt Menzi. Darum sei der Fundort grossräumig abgesperrt worden.

«Die Polizeipatrouille hat vor Ort eine unklare Situation angetroffen.»

– Daniel Menzi, Mediensprecher Kantonspolizei Glarus

Insgesamt standen 30 Personen im Einsatz. Für die Abklärungen wurden die Spezialisten des Forensischen Instituts in Zürich aufgeboten. Diese haben unter anderem auch mit einem sechsrädrigen Roboter den Koffer untersucht. Nach einer ersten Begutachtung vor Ort wurde der Koffer anschliessend geöffnet, heisst es in einer Mitteilung der Kantonspolizei. Der leere Koffer wurde für weitere Untersuchungen sichergestellt und abtransportiert. 

 

Über den Besitzer des Koffers ist nichts bekannt. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 055 645 66 66 entgegen.

Der Koffer, der für einen Grosseinsatz der Polizei in Glarus sorgte.
Der Koffer, der für einen Grosseinsatz der Polizei in Glarus sorgte.

Die Absperrungen konnten gegen 21 Uhr aufgehoben werden. Es standen rund 30 Personen im Einsatz. (red)

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Ereignisse MEHR