×

Wolfspaar bei San Bernardino hat Nachwuchs

Nach einem Hinweis von einer Privatperson hat die lokale Wildhut bestätigt, dass in der oberen Mesolcina ein neues Wolfsrudel lebt.

Ursina
Straub
19.07.22 - 15:37 Uhr
Aus dem Leben
Jungwolf: Dieser Welpe aus dem Stagiasrudel wurde im vergangenen Frühsommer geboren, er stammt also nicht aus dem neuen Rudel.
Jungwolf: Dieser Welpe aus dem Stagiasrudel wurde im vergangenen Frühsommer geboren, er stammt also nicht aus dem neuen Rudel.
Bild Amt für Jagd und Fischerei Graubünden

In der oberen Mesolcina lebt ein neues Wolfsrudel. Das schreibt das kantonale Amt für Jagd und Fischerei am Dienstag auf seiner Website. Bereits im vergangenen Jahr wurden gemäss Jagdamt in dieser Region Jungwölfe von einer Fotofalle geblitzt. Das neue Rudel hat sich somit heuer bereits zum zweiten Mal fortgepflanzt. Es wird fortan als Moesolarudel bezeichnet.

Vom diesjährigen Wurf konnten bislang vier Welpen beobachtet werden. «Es ist nicht auszuschliessen», dass noch weitere Welpen zum diesjährigen Wurf gehören», schreibt das Jagdamt. Gesichtet wurden die Jungtiere am vergangenen Montag zwischen Mesocco und San Bernardino. Die Gemeinden und Tourismusorganisationen wurden über die Beobachtung informiert. «Grundsätzlich ist die Situation nicht als gefährlich einzustufen»; so das Jagdamt.

Kaum erkennbar: Mit diesem Ausschnitt aus einem Fotofallenvideo von vergangenem Jahr war der Nachweis erbracht, dass es bei San Bernardino ein neues Rudel mit mindestens einem Welpen (rechts im Bild) gibt.
Kaum erkennbar: Mit diesem Ausschnitt aus einem Fotofallenvideo von vergangenem Jahr war der Nachweis erbracht, dass es bei San Bernardino ein neues Rudel mit mindestens einem Welpen (rechts im Bild) gibt.
Bild Amt für Jagd und Fischerei Graubünden

Ursina Straub schreibt als Redaktorin der «Südostschweiz» für den Regionalteil der Zeitung und für Online. Ihre Themenschwerpunkte sind Landwirtschaft, Alp, Jagd, Grossraubtiere, Natur; zudem berichtet sie regelmässig aus dem Grossen Rat. Die gelernte Journalistin, diplomierte Landwirtin und Korrektorin EFA ist auch Leiterin Qualität. Mehr Infos

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR