×

Ausgelassene Feier an Bündner Kantonsschule

Ausgelassene Feier an Bündner Kantonsschule

Am Freitag wurde an der Bündner Kantonsschule eine ausgelassene Party gefeiert. Dies geschah ohne Mindestabstand. Der Anlass wurde unter Schutzkonzept von der Schulleitung genehmigt.

Südostschweiz
vor 5 Monaten in
Politik
Die Abschlussklassen der Bündner Kantonsschule haben am Freitag ausgelassen gefeiert.
ARCHIV

Wie verschiedene Online-Portale berichten, ist es am Freitag gegen 11 Uhr an der Bündner Kantonsschule zu einer kurzen Tanz-Party mit bis zu 300 anwesenden Personen gekommen.

 

Wie das Video von 20min zeigt, haben die Schüler ausgelassen gefeiert.

Die Feier fand im Rahmen des «Maturastreichs» während der Schulzeit statt. Es waren Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen anwesend. Wie der Rektor der Bündner Kantonsschule, Philippe Benguerel, gegenüber 20min bestätigt, war den Schülern eine «Sequenz» von 30 bis 45 Minuten erlaubt, um zu tanzen. Die Anzahl der anwesenden Personen nennt Benguerel gegenüber dem Online-Portal nicht. Auch an diesem Anlass habe das eigene Schutzkonzept der Schule gegolten und man habe dies «wo immer möglich» eingehalten. Benguerel verweist darauf, dass es keine öffentliche Veranstaltung, sondern eine schulinterne Veranstaltung, war.

Schutzkonzept und Schultestungen 

Trotz Nachfrage von Radio Südostschweiz standen am Samstag weder die Schulleitung noch das zuständige Amt beim Kanton für eine Stellungnahme zur Verfügung.

Wie die Standeskanzlei des Kantons Graubünden am Samstagnachmittag schriftlich mitteilt, wurde das Amt für Höhere Bildung über den Vorfall in Kenntnis gesetzt. Das Amt kläre den Fall nun mit den zuständigen Behörden ab. Weiter schreibt der Kanton, dass sich die Kantonsschule an regelmässigen Schultestungen beteiligt und ihr Schutzkonzept regelmässig überprüft. Intern stehe man mit den involvierten Amtsstellen in Kontakt. Weitere Abklärungen werden laut Mitteilung aktuell getätigt, über welche aber keine Auskunft erteilt wird. (nua)

Kommentieren

Kommentar senden

Wie doof ist das denn, welches Schutzkonzept war den da? Während den 30 bis 45 Min Tanzen ohne Maske, kann man sich da nicht anstecken? Dann könnten wir doch die Bars aufmachen und die Leute könnten so lange Tanzen dann eine Pause und wieder Tanzen toll ohne sich anzustecken. Endlich wiesen wir wie da funktioniert danke an den Rektor der Schule.

Lesen Sie denn Artikel von 20min oder schauen sie sich nur schon das Video an... Ich denke, dass wird Ihre Frage beantworten (die Jugendlichen waren mit Maske unterwegs ;)) Anders als in einer Bar tanzen gehen, feiern die SchülerInnen hier ihren Maturaabschluss, (welcher man meistens nur einmal im Leben feiern kann). Und soweit ich weiss wird die Schülerschaft ja eh wöchentlich getestet. Dann können wir uns alle ein Bild davon machen "wie schlimm" das jetzt tatsächlich gewesen sein soll oder nicht. Ich danke eher im Namen der Schüler dem Rektor, dass diese ihren Abschluss in solch einer Corona Zeit noch so "normal" wie möglich feiern konnten!

Die Medien nehmen bekannterweise viel auf ohne wirklich fundiert Bescheid zu wissen. Wenn „unsere“ Zeitung als Quelle „20min“ und den „Blick“ zu Rate ziehen muss, dann ist es wohl leider auch mit unserem Niveau der Berichterstattung geschehen. Unreflektiertes Kopieren und Einfügen, nennt man dies übersetzt. Und lieber Herr Seifermann, wer sagt denn „Tanzen ohne Masken“? Da scheinen sie ja mehr zu wissen – äh entschuldigen sie – zu glauben, als wahr ist. So entstehen Gerüchte und Unwahrheiten...die COVID-Thematik scheint immer mehr zu einer Glaubensfrage zu werden.

Früher gingen die Schüler zum Festen auf den Vogelboden. Dann wurde das verboten. Dummerweise. Weil Coronatechnisch wäre openair Tanzen natürlich besser gewesen als im quetschvollen Gebäude.

Ich verstehe nicht wieso Ihnen nun ein Strick gedreht wird?!?
An fast allen Bündner Schulen wird regelmässig getestet und die Schüler haben laut Blick/20Min immer die Maske getragen. Ist es den Jungen zu verdenken, dass man sich an einem Maturaabschluss ein wenig ausleben möchte? Abgesehen davon, dass die Kinder/Jugendliche auch während dem normalen Unterricht sich immer (mit Maske) näher als 1.5m aufhalten! Dürfen die Jungen denn gar nichts mehr?

Mehr Kommentare anzeigen

SO-Reporter

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

Kontakt hinzufügen WhatsApp Nachricht senden

E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen