×

Erkundungstour bei Sonnenschein

Wir tickern für Euch die lustigsten und herzigsten Momente aus dem Aroser Bärenland.

Südostschweiz
Donnerstag, 24. Oktober 2019, 09:13 Uhr Bären-Ticker

23. Oktober 2019

Bei strahlendem Sonnenschein machen die drei Bären eine Erkundungstour durch die Südanlage des Arosa Bärenlands. Was für ein bäriges Leben!

21. Oktober 2019

Meimo soll seit Donnerstag die Süd-Anlage betreten und zu Napa und Amelia gehen, damit die Gruppe stabiler wird, falls bald neue Bären kommen sollten. Erst wollte er nicht, am Sonntag hats dann aber geklappt.

20. Oktober 2019

Das Arosa Bärenland vermeldet auf dem beliebten Instagram-Kanal, dass heute der letzte Sommersaisontag sei. Wir sind nur ein «bizeli» traurig, freuen uns aber auf die Wintersaison mit unseren felligen Lieblings-Aroser.

16. Oktober 2019

Amelia und Napa scheinen den Herbstschnee in Arosa zu geniessen. Bei diesem Wetter würden wir das natürlich auch so tun! 

Meimo erholt sich übrigens im den Innenanlagen von seiner Zahnbehandlung. Was es damit auf sich hat? Nur ein bisschen weiter scrollen.

15. Oktober 2019

Besorgniserregender Content gestern auf dem offiziellen Instagram-Kanal des Bärenlandes: Ein Bild zeigt Meimo während einer Zahnbehandlung. Das Bärenland schreibt dazu: «Während der Nachbehandlung konnten Meimos obere zwei Eckzähne heute erfolgreich gezogen werden. Nun muss er keine Schmerzen mehr erleiden.»

Na dann, gute Besserung Meimo!

9. Oktober 2019

Der Winter steht bevor und darauf müssen sich auch die drei Bären im Arosabärenland vorbereiten. Für ihre Winterruhe futtern sie sich zurzeit ein dickes Fell an. Alleine Meimo hat in den letzten fünf Tagen 14 Kilo zugelegt und wiegt nun 212 Kilogramm. Napa hat in neun Tagen 18 Kilogramm und Ameila in der gleichen Zeit zehn Kilogramm zugelegt. Guten Hunger!

3. Oktober 2019

Die ehemaligen Besitzer von Amelia und Meimo aus Albanien sind zu Besuch. Ein emotionales Wiedersehen zwischen Mensch und Tier. 

2. Oktober 2019

Die ehemaligen Restaurant-Zoo-Besitzer aus Albanien beschäftigt das Wohlergehen von Amelia und Meimo auch nach der Übersiedlung der Bären ins Arosa Bärenland. Nach acht Monaten gab es nun ein berührendes Wiedersehen mit den Bären. Viele Emotionen, Dankbarkeit und Freude begleiteten den Besuch.

Das erste Zusammentreffen erfolgte laut einer Mitteilung in den Innenanlagen. Die beiden Bären reagierten schnell auf die Stimmen und den Geruch der ehemaligen Bezugspersonen. Ein emotionales Wiedersehen, welches dem sichtlich gerührten Restaurantbesitzer sogar Tränen in die Augen trieb. In der Aussenanlage nahmen Amelia und Meimo jedoch keine Notiz von den ehemaligen Besitzern. Durch den immer geringer werdenden Kontakt zu Menschen genossen sie trotz der Anwesenheit der ehemaligen Halter die freie Natur und beschäftigten sich mit der Futtersuche. Dies zeigt den Erfolg des Projektes: Die Bären konnten bereits nach kurzer Zeit zu einem natürlichen Verhalten zurückfinden. Diese Tatsache erfüllt die ehemaligen Besitzer mit Glück und grosser Freude. Sie zeigten sich von Arosa und insbesondere vom Arosa Bärenland begeistert: «Das Gelände ist weitläufig und grosszügig gestaltet. Wir freuen uns sehr, dass es den beiden so gut geht. Die Bären wirken gesund und glücklich hier.»

2. Oktober 2019

Meimo lässt sich nicht allzu oft im Gehege blicken. Diesmal konnte ihn die Kamera aber wieder einmal einfangen.

30. September 2019

Das war er. Der Besuch der Bärenfreunde in Arosa. Die «Gottis und Göttis» waren gestern in Arosa zu Besuch bei ihren Bären.

25. September 2019

Sie dürfen sich freuen: Die Bären in Arosa bekommen am Sonntag nämlich Besuch von ihren «Gottis und Göttis». Viele Spender werden anlässlich einer Veranstaltung das Bärenland besuchen, wie das Bärenland auf Instagram teilt. Dafür ist die Besucherplattform auf dem Areal zwischen 14 und 16 Uhr für die Öffentlichkeit geschlossen sein. 

24. September 2019

Amelia hat gestern Abend erstmals ein Schaf erhalten, welches sie dann mit Napa geteilt hat. Das Arosa Bärenland auf Instagram schreibt dazu: «Wir lassen dem Gang der Natur freien Lauf.» Na dann, Guten Appetit! 

23. September 2019

Die Bären in Arosa erhalten schon mal einen Vorgeschmack auf den kommenden Winter.

19. September 2019

Napa hat Hunger. Kein Wunder, muss er sich doch für seine Winterruhe noch eine ordentliche Masse an Fett anfressen.

In dem Sinne: «An Guata».

17. September 2019

Meimo und Amelia gehen sich überhaupt nicht auf die Nüsse. Dafür machen sie sich umso hungriger über einige davon her.

13. SEPTEMBER 2019

Auch Bären brauchen mal Erholung. Napa gönnt sich ein Spa-Tag und geniesst die Sonne im hauseigenen Teich.

09. September 2019

Die Stillung des Bärenhungers der Arosa-Bären wird stets ihren natürlichen Bedürfnissen angepasst. Schon bald ist es Zeit, dass sich die drei einen Fettvorrat für den Winter «anfressen».

02. September 2019

Wer sucht, der findet! Napa scheint einen guten Riecher zu haben... Aber für was denn?

01. September 2019

Amelia mag ihren Knochen. Oder doch nicht?

26. August 2019

Ihr kennt es, wir kennen es: News aus dem Bärenland! Heute gibt es wiederum exklusive Einblicke in den den hochoffiziellen Instagram-Kanal des Bärenlandes. Dieses mal sehen wir das Verhalten seiner Bewohner in den Morgenstunden.

25. August 2019

Alle drei Bären fühlen sich sehr wohl zurzeit. Amelia rennt durch die Anlage, Napa hat sein Zahnproblem gut überwunden und Meimo hat sich den Bauch voll gefressen.

22. August 2019

Amelia und Napa sind wieder in der Aussenanlage unterwegs.

19. August 2019

Amelia hat ihre Operation gut überstanden! Allerdings entdeckten die Tierpfleger gestern eine Verletzung an Napas Zähnen. Nun untersuchen die bereits anwesenden Tierärzte Napa professionell. Da Amelia noch in der Aufwachphase ist und Napa heute untersucht wird, wird im Aussengehege heute Nachmittag wahrscheinlich kein Bär zu sehen sein. Das Arosa Bärenland hofft auf Verständnis bei allen Gästen.

18. August 2019

Meimo geniesst den Sonntag mit Futtersuche und dem Entspannen in der Sonne. Lass es dir gut gehen, Meimo!

17. August 2019

Amelia erhält am Montag einen umfassenden Gesundheitscheck. 

16. August 2019

«Einmal den Vegi-Teller zum Mitnehmen.» Amelia geniesst ihr Abendessen in Arosa.

11. August 2019

Da geniesst aber einer den Sonntag. Wir finden, Napa hat’s verdient!

9. August 2019

Nach der Vergesellschaftung von Amelia, Meimo und Napa zeigen alle drei Bären zunehmend natürliche Verhaltensmuster. Meimo und Napa sind jetzt gefordert, das vorhandene Streifgebiet aufzuteilen, wie Arosa Tourismus in einer Mitteilung schreibt. Um dies zu erleichtern, bieten die Tierpflegerinnen und -pfleger täglich ein hohes Futterangebot, was bekannterweise die Sozialverträglichkeit steigert. 

Bei der ersten Begegnung mit Napa ist Meimo ausgewichen und mied danach die Aufenthaltsorte von Napa. In den letzten Tagen konnte jedoch beobachtet werden, wie sich Meimo vermehrt ausbreitete und den Aufenthaltsort von Napa erkundete. Es kam zu weiteren Begegnungen der beiden Männchen. Die kurze Auseinandersetzung zeigte, dass sich Meimo selbstbewusst stellte. Sie drohten einander Schnauze an Schnauze, es kam jedoch nicht zu einem Rangkampf. 

AROSA BÄRENLAND
AROSA BÄRENLAND

8. August 2019

Da war doch mal was los im Aroser Bärenland. Die drei Bären haben sich alle gleichzeitig im Aussengehege aufgehalten. Findet Ihr Amelia, Napa und Meimo auf dem Bild?

5. August 2019

Kurz nach dem Nationalfeiertag feierte am 3. August auch das Arosa Bärenland seinen ersten Geburtstag. Stolze 57'000 Besucher verzeichnete das Bärenland im ersten Jahr. Damit freut sich Arosa über gut besuchte Hotels, Restaurants und auch die Rhätische Bahn verzeichnet eine deutlich besser ausgelastete Arosalinie im Vergleich zu Zeiten ohne Arosa Bärenland. Rund ein Drittel der 57'000 Besucher passierten das Drehkreuz in den Sommermonaten Juni und Juli 2019. Gemäss Umfragen würden 58 Prozent der Besucher des Arosa Bärenlandes in der Region übernachten, schreibt das Bärenland in einer Mitteilung. Die Rhätische Bahn sah sich gar gezwungen ihre Züge in den Sommermonaten mit Extra-Waggons auszustatten, damit alle Bärenfans im Zug Platz fanden. In Prozentzahlen verzeichnet die Arosalinie im vergangenen Jahr einen Zuwachs von 12,4 Prozent. 

Glacé für Gross, Klein und haarig

Zur Feier des Tages bekamen die 500 ersten Besucher auf der Besucherplattform ein Gratis-Glacé und auch die Bären Napa, Meimo und Amelia bekamen ausnahmsweise einen grossen Glacéklotz spendiert. 

Künftig könnte es sein, dass ein einziger Glacéklotz für die drei Bären nicht mehr reichen könnte. Schliesslich bietet das Bärenland Platz für bis zu fünf Bären. Es hat also noch Platz für zwei weitere Bären. Die Tierschutzorganisation «VIER PFOTEN» und die Stiftung «Arosa Bären» prüfen derzeit, ob im Frühjahr 2020 ein weiterer Bär in Arosa ein neues Zuhause finden könnte. 

1. August 2019

Da ist er ja! Pünktlich zum Nationalfeiertag lässt sich Meimo wieder einmal blicken. Er scheint ganz schön hungrig zu sein und knabbert genüsslich an der Tanne.

29. Juli 2019

Obwohl es heute Morgen kühl und nass war, hat sich Amelia nicht davon abhalten lassen, bereits frühmorgens nach draussen zu gehen. Mit nassem Fell posiert sie regelrecht für die Kamera.

27. Juli 2019

Die temperaturmässige Abkühlung scheint Meimo in vollen Zügen zu geniessen. Oder war er wohl etwas zu lange am Open Air Lumnezia? Ist Meimo also vielleicht verkatert oder würde man bei einem Bären von «verbärt» sprechen? Fragen über Fragen. 

26. Juli 2019

Abkühlung ist nicht nur für uns Menschen derzeit wichtig. Auch die Tierwelt – und im speziellen unsere Lieblingsbären – wollen der Hitze einwenig Abhilfe schaffen. In diesem Post eines Reposts zeigen wir, respektive der Instagram-Account von Arosa Bärenland, wie Amelia nach einem kühlenden Bad in einem der Tümpel die Aroser Bergwelt erkundet. 

23. Juli 2019

Am Dienstagmorgen hat Teil 2 der «Vergesellschaftung» stattgefunden: Jetzt haben auch Napa und Meimo direkte Bekanntschaft geschlossen. Alle drei Bären haben sich im selben Gehege die Zeit vertrieben. Dabei war schnell klar, dass Napa der Boss ist, wie das Arosa Bärenland mitteilt. Der leicht grössere und schwerere Napa ging ein paar schnelle Schritte auf Meimo zu. Worauf dieser sofort zurückwich und sich alleine auf den Weg machte, um im grossräumigen Gehege auf Erkundungstour zu gehen.

20. Juli 2019

Ist das jetzt ein Freund oder ein Feind, scheint sich diese Kuh hinter dem Zaun zu fragen.

18. Juli 2019

Napa hat schon recht: Einfach mal ein bisschen die Seele baumeln lassen und die Sonne geniessen. Wir gönnen es ihm!

14. Juli

Meimo mangelt es wohl noch etwas an Selbstvertrauen. Mit Erfolgserlebnissen, wie dem Finden von leckerem Essen in einer hängenden Kartonschachtel, soll er mehr davon bekommen. Und ausserdem immer gerne ins Innengehege zurückkehren.

13. Juli 2019

Nachdem Amelia vor kurzer Zeit zum ersten Mal Napa kennengelernt hat, hat sie nun ihrem Bruder Meimo im Nordgehege wieder einen Besuch abgestattet. Hoffentlich kein Grund für Zoff im Bärenland... Wir wünschen auch ins Bärenland ein schönes Wochenende!

12. Juli 2019

Von einem Bär zu sagen, er fühle sich pudelwohl scheint etwas komisch. Aber dieses Bild von Meimo...

11. Juli 2019

Napa und Amelia schlendern in der Anlage umher und gehen nun vermehrt auch getrennt auf Futtersuche. Meimo geniesst währenddessen den Schatten und die Kühle im Wald. 

7. Juli 2019

Meimo entdeckt das Nordgehege.

4. Juli 2019

Napa feiert Jubiläum. Vor genau einem Jahr kam er in Arosa an und lebt seither im Arosa Bärenland. Zur Feier gab's Tomaten in Nummernform. Guten Appetit!

4. Juli 2019

Das Arosa Humorfestival möchte dem Arosa Bärenland unter die Arme greifen. Es lanciert eine Crowdfunding Aktion, um Spenden zu sammeln, wie es in einer Mitteilung von Arosa Tourismus heisst. Das Organisationskomitee hoffe mit der Aktion 150'000 Franken zusammen zu bringen. Mit dem Geld soll das Arosa Bärenland Neuerungen, Umbauten sowie einen zusätzlichen Tierpfleger finanzieren können.

Bären sind vom Frühling bis Herbst die meiste Zeit auf Nahrungssuche und sind auf Grund Ihrer Herkunft sehr verspielt. Um diese Verhaltensweisen im Gehege zu fördern, sind stets neue sogennante Enrichments notwendig, heisst es in der Mitteilung. Enrichmentelemente sollen das ursprüngliche Verhalten der Bären fördern und sie natürlichen Herausforderungen gegenüberstellen. Mit den Spendengeldern werden also Einrichtungen und Vorrichtungen erstellt, damit sich die Bären in Arosa mit der Nahrungssuche und den natürlichen Spielelementen beschäftigen können.

Ziel sei es dank dem Crowdfunding «Das Arosa Humorfestival sammelt für Bären, die nichts zu lachen hatten» ab Frühjahr 2020 die Neuerungen zu realisieren.

3. Juli 2019

Napa und Amelia sind vor ein paar Tagen zum ersten Mal zusammengeführt worden. Soweit scheinen sich die beiden gut zu verstehen und machen einen zufriedenen Eindruck. Wir wünschen einen guten Sommerstart ins Bärenland!

Kommentar schreiben

Kommentar senden