×

Zwei spektakuläre Unfälle auf der Malixerstrasse

Gestern Nachmittag sind drei Fahrzeuge nach einem misslungenen Überholmanöver miteinander kollidiert. Einige Stunden später passierte ein Selbstunfall, weil bei einem Auto die Lenkung blockierte. Es wurde niemand verletzt, beim zweiten Unfall entstand aber ein Totalschaden.

Südostschweiz
Dienstag, 02. August 2011, 15:47 Uhr
Auf der Malixerstrasse passieren gleich zwei Unfälle an einem Tag.

Chur. – Der erste Unfall passierte gestern um etwa 17.20 Uhr unterhalb des Araschgerranks. Ein Fahrzeuglenker wollte zwei Autos und ein langsam fahrendes Wohnmobil überholen. Als er sich auf der Höhe des vorderen Fahrzeuges befand, setzte dessen Lenker ebenfalls zum Überholen an, wie die Stadtpolizei Chur heute mitteilte. Der Erstüberholende steuerte daraufhin nach links, kollidierte mit einer Leitplanke sowie seitlich mit dem zweiten überholenden Fahrzeug. Schliesslich wurde auch noch das Fahrzeug hinter dem Wohnmobil in den Unfall verwickelt.

Totalschaden wegen blockierter Lenkung

Gestern Abend kollidierte ein Fahrzeuglenker ebenfalls auf der Malixerstrasse zuerst mit der Leitplanke und anschliessend mit einer Stützmauer. Nach Aussage des Lenkers habe kurz unterhalb des Araschgerranks die Lenkung blockiert, so dass er auf eine angrenzende Wiese geriet. Der Lenker versuchte, sein Fahrzeug wieder auf die rechte Fahrspur hu lenken und kollidierte darauf mit der Leitplanke. Das Auto wurde wieder nach links gelenkt, prallte in die linksseitige Stützmauer und kam darauf zum Stillstand. Es wurde niemand verletzt, das Fahrzeug erlitt aber Totalschaden. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden