×

Zu zweit

Angesichts der Frage, wie wir warm durch den Winter kommen, haben die Lieblingsbündnerin und ich folgendes vor: Wir werden in regelmässigen Abständen Politiker zu uns nach Hause einladen, damit sie uns berichten können, was sie so Tolles machen.

Christian
Ruch
10.09.22 - 04:30 Uhr

Die Idee dahinter: Diese Damen und Herren produzieren von Amts wegen so viel heisse Luft, dass unsere Wohnung geradezu kuschelig warm ist, wenn sie wieder gehen. Selbstverständlich werden wir diese sagen wir mal so: politischen Heizkörper inskünftig gerne an der Urne berücksichtigen. Wärme gegen Wählerstimme – das ist der Deal! Da man sich auch in Bern Sorgen macht, es könnte ungemütlich werden im Winter, werden wir jetzt mit Energiespartipps beglückt.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!