×

Geschenktipps

Uhr
PIXABAY
Christian
Ruch

In «Ruchs Rubrik» beleuchtet Christian Ruch Bedenkliches, Merkwürdiges und Lustiges aus der Region Südostschweiz. Das alles einmal wöchentlich und mit viel Esprit und Humor. Ob Politik, Kultur, Wirtschaft oder Sport – in Ruchs Rubrik hat all das Platz, was sich mit einem Augenzwinkern betrachten lässt.

Es naht eine meiner Lieblingsjahreszeiten: der Advent. Vier besinnliche Wochen zwischen Glühwein, Geschäftsessen und Gehörblutungen aufgrund von «Last Christmas». Das Unangenehme an dieser Zeit: Kaum ist sie halbwegs heil überstanden, steht auch schon Weihnachten vor der Tür. Sagt einem ja niemand! So heisst es dann, in aller Eile Gschenkli zu besorgen. Und das für Menschen, die schon alles haben.

Zum Glück finden Sie in «Ruchs Rubrik» wirklich originelle Geschenktipps. Warum zum Beispiel nicht mal die Liebsten mit einer Computertomografie beglücken? So zeigen Sie, passend zum Fest der Liebe, dass Ihnen viel an der Gesundheit Ihrer Familie liegt, und eigentlich wäre das sogar eine Super-Geschäftsidee für Krankenkassen. Da der Advent in die Zeit des allfälligen Kassenwechsels fällt, könnten die Versicherer doch den Kunden den Verbleib dadurch schmackhaft machen, dass man gratis ein CT buchen und verschenken kann. Zum Festschmaus gibt es schon mal ein Gläschen von diesem Kontrastsaft und dann geht es ab ins Kantonsspital! Weihnachten ist ja nach Essen und Bescherung immer etwas langweilig, und da diese irre teuren Geräte gerade über die Festtage schlecht ausgelastet sind, ist allen geholfen. Für die Kids gibt es passend dazu den Technikbaukasten «Der kleine Radiologe», ein supertolles Bastelset. Das ist Spass pur für die ganze Familie, wenn Papi aufgrund der immer gleichen Socken und Rasierwässer nicht nur geschenktechnisch in die Röhre schaut, sondern auch gleich schon daheim in eine solche geschoben wird.

Wer nicht so gern bastelt, hat vielleicht Freude am neuen Strategiespiel «Impeachment». Dabei versucht man einen Präsidenten mittels stundenlanger Anhörungen aus dem Amt zu jagen. Wer die Präsidentenkarte gezogen hat, darf zwar nur zuschauen, in der Zwischenzeit aber pro Minute 20 Tweets raushauen und sämtliche Mitspieler beleidigen. Gerade für etwas schwierige Familienmitglieder eine sinnvolle Festtagsbeschäftigung.

Sie sehen: Ideen gibt es genug. Nicht allzu schnell verschenken sollten Sie vielleicht Ihr Herz. Denn davor warnt uns doch der Jöri Michael jedes Jahr aufs Neue: «Last Christmas, I gave you my heart. But the very next day you gave it away…»

Kommentar schreiben

Kommentar senden