×

Herzantenne

Uhr
PIXABAY
Christian
Ruch

In «Ruchs Rubrik» beleuchtet Christian Ruch Bedenkliches, Merkwürdiges und Lustiges aus der Region Südostschweiz. Das alles einmal wöchentlich und mit viel Esprit und Humor. Ob Politik, Kultur, Wirtschaft oder Sport – in Ruchs Rubrik hat all das Platz, was sich mit einem Augenzwinkern betrachten lässt.

Viele von Ihnen kennen das Problem: Es ist Samstagmorgen, Sie haben sich köstlich über «Ruchs Rubrik» amüsiert – und jetzt? Wieder liegt ein endlos langes Wochenende vor Ihnen, an dem Sie zwar endlich mal Fenster putzen könnten (nötig wäre es!) oder sich mit dem Lebensabschnittsgefährten austauschen, aber so richtig spannend und erfreulich ist das ja auch nicht.

Doch immerhin für dieses Wochenende hätte ich einen Tipp für Sie: In Chur findet heute im GKB-Auditorium das 8. Gesundheitsforum Graubünden statt. Es gibt eine Ausstellung und Referate, darunter eins, dessen Titel aufhorchen lässt: «Der Penis – die Antenne zum Herzen». Ich weiss nicht, wie es Ihnen geht, aber bei mir löst dieses Vortragsthema eine ganze Reihe von Fragen aus. Man kann ja vom männlichen Utensil vieles behaupten, aber dass es als Antenne taugt, war mir neu. Und es ist wohl kein Zufall, dass das Thema gerade jetzt, in der Diskussion um die neue Mobilfunktechnik 5G, aufkommt. Frauen, so heisst es, haben ja angeblich einen G-Punkt im Schneggli, also könnte es doch gut sein, dass wir Männer, von Natur aus toller als Frauen, im Schnäbi einen 5G-Punkt haben, mit dem wir demnächst unser Handy vernetzen können. Was erklären würde, warum wir es immer im Hosensack tragen. Den weltberühmten Bündner Schriftsteller Chris Hassler veranlasste das Thema zu der kühnen Behauptung, seine Antenne könne Radio Rumantsch empfangen, wobei er leider offen liess, ob sich das stimulierend oder doch eher dyserektil auswirkt. Fraglich ist auch, was das Schnäbi überhaupt mit dem Herzen zu tun hat. Ich wusste bisher nur, dass es bei manchen meiner Artgenossen das Hirn ersetzt. Und dann gibt es, wie Frauen leider immer wieder beklagen, angeblich sogar Männer, die setzen die Antenne ein, ohne dass das mit Herz geschieht.

Sie sehen, es gibt einigen Klärungsbedarf. Kommen Sie also heute ans Gesundheitsforum Graubünden – denn aus so tollen Vortragsthemen ergeben sich auch endlich mal wieder Gesprächsthemen für lange Wochenenden in Langzeitbeziehungen.