×

Zwischenmahlzeit

Uhr
PIXABAY
Christian
Ruch

In «Ruchs Rubrik» beleuchtet Christian Ruch Bedenkliches, Merkwürdiges und Lustiges aus der Region Südostschweiz. Das alles einmal wöchentlich und mit viel Esprit und Humor. Ob Politik, Kultur, Wirtschaft oder Sport – in Ruchs Rubrik hat all das Platz, was sich mit einem Augenzwinkern betrachten lässt.

Ich weiss ja nicht, wie es Ihnen geht – aber bei mir ist das Thema Gewichtskontrolle ein Dauerthema. Und zwar in dem Sinne, dass mich das Gewicht kontrolliert. Denn im Grossen und Ganzen praktiziere ich die sogenannte Mond-Diät, die von einem kontinuierlichen Ab- und Zunehmen gekennzeichnet ist – ärgerlich angesichts der bevorstehenden Bikini-Saison.

Die Lieblingsbündnerin an meiner Seite unterstützt mich dankenswerterweise mit allerlei Ratschlägen und animiert mich durch eigene Erfolgsmeldungen in meinem Bemühen, nicht allzu sehr nach einer bald bevorstehenden Entbindung auszusehen, nur ja nicht nachzulassen. Ganz wichtig ihr zufolge: der Verzicht auf Zucker. Den praktiziert sie wirklich heldinnenhaft. Beim Ignorieren von Schoggi aller Art legt sie eine Disziplin an den Tag, die man kaum noch als wirtschaftsfreundlich bezeichnen kann. Meinen Hinweis, dem leider nicht nacheifern zu können, da ich im Rahmen des irgendwann stattfindenden Einbürgerungstests die gängigen Schoggi-Marken sozusagen blind erkennen und also trainieren müsse, hält sie nicht für stichhaltig. Was zur Folge hat, dass eine Zwischenmahlzeit dieser Art auch mal aushäusig stattfindet, heimlich und daher nicht unbedingt reinen Gewissens. Als ich neulich auf einem wunderbaren Spaziergang quer durch Chur an einer Bäckerei vorbeikam, fiel dummerweise just in diesem Moment der Zuckerspiegel dermassen ab, dass stabilisierende Massnahmen in Form einer dank Zuckerglasur ziemlich klebrigen Mohnschnecke umgehend nötig wurden. Was mich tröstete: Neben mir stand eine Frau, die sich auch notfallmässig in die Bäckerei eingeliefert hatte und auf Erste Hilfe wartete. Als ich ihr zufällig ins Gesicht schaute, machte sich schnell ein gewisser Wiedererkennungseffekt bemerkbar: Denn es handelte sich um niemand anderen als meine Lieblingsbündnerin beim Spontankauf eines Rosinenbrötlis. Wir haben, wie man so sagt, herzlich gelacht.

Und so gilt wie immer in Beziehungen: Besonders schön ist das Vernaschen, kannst du den Partner überraschen!