×

21 Fragen an Männer

21 Fragen an Männer

Südostschweiz
vor 3 Tagen in
Bild Pexels

Bau ein Haus, pflanz einen Baum, mach ein Kind – dass dieser Lebensentwurf nicht zwangsläufig auf jeden Menschen zugeschnitten ist, beweisen die anonymen Liebesbriefe ans wunderschöne, elende Single-Leben. Ein Hoch auf Selbstgespräche, Dosen-Ravioli und Liebeleien.

Es gibt Fragen, die man sich im Alltag (ob Single oder zweisam) oft nicht zu stellen wagt. Insbesondere Fragen an das andere Geschlecht flitzen wohl immer wieder durch unsere Synapsen, ohne im Zwiegespräch je ausgesprochen zu werden.

Ich habe mich auf die Suche nach Fragen gemacht, von denen das Internet meint, dass sich Frauen nicht trauen, sie uns Männern zu stellen. Im Sinne der intergeschlechtlichen Aufklärung beantworte ich im heutigen Beitrag einige der selbigen. Bitte beachten: Ich bin zwar ein Vertreter des männlichen Geschlechts, nehme aber nicht für mich in Anspruch, für alle Männer antworten zu können. Aber vielleicht sorgen meine Antworten für etwas Verständnis … oder sie bewirken das Gegenteil. Wir werden es sehen.

Also nun aber ab zu den Fragen. Sie sind übrigens aus der Perspektive der Frau formuliert.

1. Sollen wir einem Mann zeigen, dass wir ihn toll finden?

Unbedingt. Diese altbackene Vorstellung, dass der Mann den ersten Schritt machen muss, hat wohl schon viele potenzielle Beziehungen im Keim erstickt. Nur weil wir (ich) allenfalls grossmäulig (eloquent), vorwitzig (mutig) und sarkastisch (witzig) unterwegs sind, heisst das nicht, dass wir uns immer easypeasy trauen, euch anzusprechen.

2. Wie steht ihr zu Make-up?

Sehr gerne. Klatscht euch aber bitte nicht zentimeterdicke Schichten ins Gesicht. Wenn ich aus der Nähe keine Poren mehr erkenne, habe ich das Gefühl, mich mit einer Maske zu unterhalten.

3. Wie steht ihr zu Fürzen?

Die eigenen sind ganz ok. Irgendwann kommt in einer Beziehung doch der Moment, wo man nicht mehr unter irgendeinem Vorwand das Zimmer verlassen will, um seinen Flatulenzen den nötigen Raum zu verschaffen. Bei den ersten paar Dates sollte aber von allen Beteiligten tunlichst darauf verzichtet werden.

4. Findet ihr uns in High Heels sexy?

Ja.

5. Wie lange braucht ihr, um herauszufinden, ob eine Frau zu euch passt oder nicht?

Im Idealfall merken wir das schnell. Geht euch sicher nicht anders. Man merkt aber wohl früher, wenn’s überhaupt nicht passt. Toll ist, wenn man(n) mit der Zeit immer mehr Anhaltspunkte findet, die einem zeigen, dass man zu einander passt.

6. Was bedeutet es, wenn ihr uns euren Eltern vorstellt?

Dass ihr unsere Eltern jetzt kennt. Kommt drauf an, ob das per Zufall passiert oder ob wir das vorher gross ankündigen. Je mehr Brimborium wir darum machen, desto ernsthafter wird die Beziehung. Ich habe meinen Eltern aber auch schon Frauen vorgestellt, mit denen es dann nicht viel weiter gegangen ist. Wir nehmen das wohl oft lockerer als ihr.

7. Und was denkt ihr, hat es zu bedeuten, wenn wir euch unseren Eltern vorstellen?

Dass wir jetzt eure Eltern kennen. Sagt uns, wenn euch das wichtig ist. Dann können wir uns darauf einstellen.

8. Brüste oder Po?

Das lässt sich nicht allgemein sagen. Ich bin wohl eher der Brüste-Typ, kann mich aber durchaus auch für die zweite Variante begeistern. Ich bin da Team: 5er-und-Weggli-bitte!

9. Wie denkt ihr über unsere Instagram-Profile?

Wenn sie ausschliesslich aus von-oben-aufgenommenen Selfies, Gucci-(et al)-Schriftzügen und Ferienbildern bestehen, landet ihr in der einen Schublade. Wenn da nur Bergtouren, Gym-Pics und Salatbilder zu sehen sind, landet ihr in einer anderen Schublade. Sorgt dafür, dass wir euch nicht schubladisieren können. Vielfalt lautet die Devise.

10. Pille vs. Kondom – wie steht ihr dazu?

Beim Kennenlernen: Safety first. Daher Kondom. Später dann … naja es fühlt sich ohne halt wirklich viel besser an. Der Freundin aber einfach einen Hormoncocktail aufzuzwingen ist aber auch Kacke. Man sollte offen darüber sprechen und mögliche Varianten eruieren.

11. Was denkt ihr über Dehnungsstreifen?

Gehören dazu. Wenn euch einer deswegen nicht will, dann gehört er eh auf den Mond geschossen.

12. Wie steht ihr zu offenen Beziehungen?

Hm, naja. Ich glaube, das stellt man sich als Mann verführerischer vor, als es wirklich ist. Ganz ehrlich: Wenn das vorgeschlagen wird, denken wir glaub eher daran, dass wir nach links und rechts umsehen dürfen und mehr. Tut ihr das dann auch, erwachen wohl viele Typen aus ihrer Utopie. Wichtig auf jeden Fall, dass man das zu Beginn klärt … also wenn’s ernst wird.

13. Turnt euch Übergewicht ab, wenn ihr auf der Suche nach einer Partnerin seid?

«Optik zieht an, Charakter hält fest», hab ich mal gelesen. Man kann – bis zu einem gewissen Grad – ein Manko am einen Ort mit einem Plus am anderen Ort ausgleichen.

14. Wie häufig wollt ihr Sex in einer Beziehung?

Eher wöchentlich als monatlich.

15. Wie sprecht ihr mit euren Freunden über uns?

Geht davon aus, dass sie wissen, dass es euch in unserem Leben gibt. Sehr ins Detail gehen wir aber nicht.

16. Wie stellt ihr euch Männer-Gespräche zwischen besten Freundinnen vor?

Sehr detailliert und ausführlich.

17. Wann wird eine Frau zur Klette?

Sehr individuell. Eine, die wir toll finden, ist keine Klette, wenn sie sich mehrmals täglich meldet. In der Beziehung brauchen wir aber sicher unseren Freiraum. Ich glaube Date-Nights sind da ein gutes Mittel. Die sind für die Beziehung reserviert und es gibt keine Probleme, wenn man am Wochenende mal was für sich machen will. Aber was weiss ich schon. Ich schreibe hier den Singleblog.

18. Sind experimentierfreudige Frauen im Schlafzimmer Top oder Flop?

Top – kommt zwar auch auf die Experimente an. Bei glühenden Metalldildos hört’s bei mir spätestens auf.

19. Habt ihr schon einmal einen Orgasmus vorgetäuscht?

Ne. Wenn’s nicht klappen will – und ja, das passiert uns auch – dann spreche ich das an. Diesen Sprint-to-Jizz kenne ich beim Sex nicht.

20. Wie würdet ihr reagieren, wenn euer Blind Date optisch so gar nicht euren Vorstellungen entspricht?

Date durchziehen und dann im Nachgang auch klarmachen, dass das wohl nicht passt.

21. Habt ihr Angst davor, die beste Freundin einer neuen Partnerin kennenzulernen?

Naja. Ich gehe davon aus, dass sie die meisten Details unserer Beziehung bereits kennt.

Habt ihr weitere Fragen, die ich euch im Namen meiner Geschlechtsgenossen beantworten soll? Wenn ja, schickt sie (oder gerne auch Date-Anfragen) an singleblog@somedia.ch

Passt auf euch auf.

Euer Singlebock

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Kennt ihr schon "wuchanendlich"?
Mit dem neuen "Südostschweiz"-Newsletter jeden Donnerstag die besten Freizeittipps im Postfach.
Nicht mehr fragen