×

Ich bin zu alt, um zu heiraten

Uhr
PIXABAY
Single
Böckin

Bau ein Haus, pflanz einen Baum, mach ein Kind – dass dieser Lebensentwurf nicht zwangsläufig auf jeden Menschen zugeschnitten ist, beweisen die anonymen Liebesbriefe ans wunderschöne, elende Single-Leben. Ein Hoch auf Selbstgespräche, Dosen-Ravioli und Liebeleien.

Familie. Grundsätzlich eine tolle Erfindung. Sie lieben dich, auch wenn sie einst deine vollen Windeln wechseln mussten, du ihnen den Schlaf geraubt hast und mit ihren Nerven als Teenager Banjo gespielt hast.

Im Austausch bekommst du viel Liebe und ehrliche Feedbacks. Auf Letzteres hätte ich kürzlich gerne verzichtet. Als gute Enkeltochter versuche ich meine «Tata» regelmässig zu besuchen. So sass ich an einem Freitagnachmittag in ihrem Wohnzimmer und trank eine Tasse Kaffee. Wir unterhielten uns gerade über den Dorf-Klatsch-und-Tratsch, als es plötzlich aus ihr herausbrach: «Also mit über 30ig muasch nüma hürota. Aber Kind söttisch denn vor 40ig ha. Sus muasch au nüm.»

Meine Grossmutter, über 80 Jahre alt, Mutter zweier Kinder und fast 60 Jahre lang verheiratet, riet mir doch tatsächlich vom Heiraten ab. Wenn man es bis zum 30. Geburtstag nicht gemacht habe, dann könne man es auch gleich lassen. Schliesslich könne man mit einem Mann auch zusammenleben und Kinder bekommen, wenn man keinen Trauschein habe.

Meine Mutter brach in schallendes Gelächter aus. Mein Gesicht muss aber auch zu gut ausgesehen haben und ich fragte mich im Stillen: War die Aussage meiner Grossmutter ein Zeichen von Fortschritt, oder war ich in ihren Augen einfach wirklich zu alt, als dass mich noch ein Mann vor den Traualter führen würde?

Kommentar schreiben

Kommentar senden