×

Dieser Sport ist besser als Tinder

Uhr
Liebe geht in die Beine, findet unsere Single-Böckin.
Single
Böckin

Bau ein Haus, pflanz einen Baum, mach ein Kind – dass dieser Lebensentwurf nicht zwangsläufig auf jeden Menschen zugeschnitten ist, beweisen die anonymen Liebesbriefe ans wunderschöne, elende Single-Leben. Ein Hoch auf Selbstgespräche, Dosen-Ravioli und Liebeleien.

In einem Kanton wie Graubünden sinkt die Auswahl an valablen Partnern für eine feste Bindung mit jedem Jahr markant. Zwischen 30 und 40 schwingt man nur noch gelegentlich das Tanzbein bzw. nicht mehr ganz so häufig wie in den Zwanzigern. Die Chance, spontan neue Bekanntschaften zu machen, ist demnach enorm rückläufig. Viele Freunde sind liiert, verheiratet oder wiegen gar ihre Kinder in den Armen. Die moralische Unterstützung an der Bar fällt damit also auch weg.

Wohin also nur? Tinder? Nein, es muss doch noch romantischer gehen… Alleine losziehen? Nein, auf keinen Fall! Wo kommt man also schnell und einfach – und vor allem ohne grosse Konkurrenz – in Kontakt mit dem anderen Geschlecht?

Im Fitnessstudio tummeln sich bereits unzählige Frauen in knappen Tops, und die stöhnenden Männer erhöhen die Libido nicht wirklich. Joggen? Eher schwierig! Im Vitaparcours sind hübsche Männer eher selten allein unterwegs. Das Flirten mit hochrotem Kopf ist zudem wenig erfolgsversprechend. Auch das Skifahren eignet sich nur mässig zum Aufreissen von Männern. Viel zu viel Stoff am Körper, Helm und Rudel-Verhalten machen einem das Leben schwer. Ok, vielleicht sollte ich vermehrt den Après-Ski zelebrieren. Ich setze es auf meine Liste. 

Nun, welche Sportart eignet sich also mehr als das Aufsetzen eines Tinder-Profils und ist vom Frühling bis Herbst geeignet? Liebe Single-Frauen, legt Euch ein Downhill-Bike zu. Die Konkurrenz ist deutlich geringer und Ihr habt keine Ahnung, wie Männeraugen zu flackern beginnen, wenn eine Frau ihren Fullface-Helm in der Bahn ablegt. Ruckzuck ist man im Gespräch über Bike-Künste, die schönsten Trails und das beste Bike. Ok, ich gebe zu: Die Chance, einige Narben dabei zu kassieren, stehen hoch. Wann wurdet ihr aber an einem Samstagnachmittag zum letzten Mal von drei verschiedenen Männern angeflirtet? Eben! Also Maitla, schnappt Euch das Bike und erkundet die schöne Bündner Männer-…ääh Bergwelt.

Kommentar schreiben

Kommentar senden