×

Skandal in der Chesa Cumunela von St. Moritz

Uhr
Wo sehen wir den Skandal? Auf Bild 1 (links) oder Bild 2 (rechts)?
Hans Peter
Danuser

Hans Peter Danuser und Amelie-Claire von Platen sind im Engadin zu Hause und zeigen uns ihren Blickwinkel. Was bewegt Land und Leute? Wo ist das Engadin stark und wo hinkt es einzelnen Mitbewerbern hinterher? Und was geschieht auf politischer Bühne? Der Blog «Engadin direkt» berichtet persönlich und authentisch.

Bild 1 (links):

Gemeindepräsident Christian J. Jenny ist stolz auf das St. Moritz Plakat des französischen Künstlers Gérard Courbouleix–Dénériaz, bekannt als «Razzia», das im Ratssaal des St. Moritzer Gemeindehauses hängt. Der Grafik-Designer ist vor allem durch seine Plakate für Louis Vuitton und Bugatti bekannt geworden. Das St.-Moritz-Poster ist nach «Paris» und «Monaco» die Nummer 3 auf seiner offiziellen Website und wirbt so in bester Gesellschaft auf der ganzen Welt für St. Moritz.

Bild 2 (rechts):

Gemeindepräsident Jenny steht irritiert neben seinem zugeklebten Lieblingsplakat. Das regionale Standesamt fand es offenbar zu anstössig für eine Hochzeitsgesellschaft im offiziellen Trauungsraum und hat es überklebt.

Gretchenfrage: Was ist hier der Skandal?

Das Plakat, die Gesellschaft oder gar der Gemeindepräsident? Ich halte diesem jedenfalls die (Fahnen-)Stange: Kunst ist Kunst, und wenn sie so elegant und kreativ für St. Moritz wirbt, erst recht!

Kommentar schreiben

Kommentar senden

An Bild 1 gibt es überhaupt nichts auszusetzen, im Gegenteil finde ich das Bild sehr gut.

Bild 2 hingegen ist beschämend...

Über Kunst und Glauben sollte man nicht streiten, das führt zu ellenlangen Diskussionen und am Schluss hat man nichts erreicht, im Gegenteil, man provoziert und Schlussendlich steht man vor einem Scherbenhaufen!

Was sich hier zeigt mit Bild 2 ist eher künstliche Verdummung.

Ein anderes Beispiel wo man sich dennoch streiten kann, ist die Spirale von Friedensreich Hundertwasser, die er zigfach gezeichnet und gemalt hat… ist das wirklich Kunst oder will uns da jemand verarschen? Dann muss man sich schon hinterfragen; die Spirale visualisiere die Lebensphilosophie einer ganzheitlichen Auffassung von Mensch, Natur und Kunst… Wer sich bereits in einem Zustand wachen Bewusstseins befindet, dem wird in den letzten Jahrzehnten folgendes Phänomen nicht verborgen geblieben sein: Der Großteil der Menschheit verblödet zunehmend und das schlimme ist, kaum jemand stört sich daran! Wie ich gelesen habe hat Hundertwasser die Matura am Bundesrealgymnasium Wien absolviert und sogar die Wiener Akademie der bildenden Künste besucht. Dort begann er seine Werke mit dem Künstlernamen Hundertwasser zu signieren. Entweder ist er ein raffinierter Geschäftsmann oder er ist schlicht einfach Krank! Einen weiteren Beitrag zur globalen Verblödung leisten die Medien. Fernsehen, Radio und Tageszeitung erheben den Anspruch, der Information zu dienen. In Wahrheit aber dienen sie der Propaganda. Es gibt kein besseres Instrument, um die Massen zu steuern, als die Medien. Das war auch der Grund, weshalb Medien eingeführt wurden – um Menschen zu verunsichern, um sie im großen Umfang zu belügen, um ihnen Ängste zu schaffen und sie damit zu steuern. Medien nehmen dem Menschen das Selbstdenken ab. Das ist mit ein Grund, weshalb ich seit Jahren kein Fernsehen mehr schaue, nicht mehr schauen mag! Der moderne Mensch verblödet hauptsächlich deshalb, weil er es zu bequem hat, weil er zu faul und zu feige ist, sich selbst auf die Suche nach seinem eigenen Wissen und seiner eigenen Intelligenz zu machen.
Jetzt muss ich aufhören, sonst werde ich noch gesteinigt…

Guacumin Bass 7537 Müstair