×

Alpat im neuen Jahr

Alpat im neuen Jahr

EMS
Schiers
24.01.22 - 17:00 Uhr
Bild zvg

Für ein Jahr schlüpfen die Schülerinnen und Schüler der EMS in Schiers in die Schuhe von Unternehmerinnen und Unternehmern. Sie beraten über Strategien, Produktvariationen, Verkauf, Marketing und Finanzen. Im  nationalen Wettbewerb von YES (Young Enterprise Switzerland) treten sie ausserdem gegen andere Mini-Unternehmen an. Einmal pro Woche berichten die Jugendlichen hinter den Mini-Unternehmen hier von ihren Erfahrungen.

 

Die letzten Wochen haben den Businessplan für unseren Alpentee so präzise wie möglich vervollständigt. In diesem reflektieren wir unser bisheriges Geschäftsjahr. Die Erläuterung zu jedem einzelnen Teammitglied und dessen Aufgaben sind auch ein wesentlicher Teil dieser Arbeit. Diese zeitintensive Arbeit hat uns alle stark gefordert. Endlich steht die Abgabe unseres Businessplans vor der Tür.

Standdesign im Einklang mit der Natur

Die Abgabe des Businessplans war für uns der Startschuss für das Design unseres Marktstands. Am 11. März 2022 nehmen wir an der regionalen Handelsmesse in Abtwil teil. An dieser Messe erhält jedes YES-Unternehmen einen Stand. Mit dem Standdesign müssen wir möglichst viele potenzielle Kundinnen und Kunden ansprechen. Wir nahmen an einem Workshop von YES teil, der uns einen Einblick in das Designen von Ständen bot. Somit hatten wir schon einige Ideen, wie wir unseren Stand gestalten können.

Bild zvg

Unser Eistee ist sehr mit der Natur verbunden. Diese Verbundenheit soll unser Stand der Kundschaft vermitteln. An den Seitenwänden sieht man unsere Eistees und einige Pflanzen. Sie repräsentieren das Zusammenspiel unserer Produkte mit der Natur. Die Wände bauen wir aus Holz. Alles soll einheitlich wirken. Uns ist wichtig, dass Kundinnen und Kunden auf den ersten Blick erkennen, was wir verkaufen.

Deswegen präsentieren wir unsere Produkte zuvorderst auf dem Tisch. Das Logo unseres Unternehmens muss ebenfalls klar ersichtlich sein. Wir platzieren es daher ganz oben an der Rückwand des Standes. Das Standdesign haben wir bereits abgegeben. Nun müssen wir die Materialien besorgen.

Alpat bald in lokalen Läden erhältlich

Vor drei Wochen haben wir diverse lokale Läden angefragt, ob wir unser Produkt bei ihnen verkaufen dürfen. Inzwischen haben wir erste Rückmeldungen erhalten. Im Volg in Jenaz und im Spar in Maienfeld stehen wir kurz vor dem Eintritt. Bei weiteren Läden ist unsere Anfrage noch offen. Als Nächstes steht bei uns die Produktion für die Läden an.

Kommentieren

Kommentar senden