×

Junge putschen gegen die Alten

Uhr
MARCO HARTMANN
Hans Peter
Danuser

Hans Peter Danuser und Amelie-Claire von Platen sind im Engadin zu Hause und zeigen uns ihren Blickwinkel. Was bewegt Land und Leute? Wo ist das Engadin stark und wo hinkt es einzelnen Mitbewerbern hinterher? Und was geschieht auf politischer Bühne? Der Blog «Engadin direkt» berichtet persönlich und authentisch.

Im St. Moritzer Wahlherbst 2018 hat eine Gruppe junger Einheimischer für Furore gesorgt. Sie hat den Zürcher Christian Jenny als Kandidat gegen den bisherigen Gemeindepräsidenten aufgestellt und mit einer professionellen Kampagne dafür gesorgt, dass er tatsächlich gewählt wurde.

Dieser Coup erinnert an ein ähnliches Husarenstück, das 1815, also vor gut 200 Jahren, von der damaligen «Next Generation» durchgezogen wurde. Oscar Bernhard, der berühmte Arzt und spätere Ehrenbürger von St. Moritz, schilderte den Vorfall wie folgt: «Die konservativen Alten von St. Moritz wollten von Neuerungen (im Bäderbereich) nichts wissen. Die vorwärtsstrebende Jugend wartete darum in Stille die Tage ab, wo jene Herren auf dem Viehmarkt von Tirano abwesend waren. Rasch wurde zur Gemeindeversammlung geschritten, eine Innkorrektur und eine gute Verbindungsstrasse mit dem Dorfe beschlossen. Wie die Alten zurückkehrten, durften sie wohl murren, doch der Staatsstreich war gemacht....» (Quelle: Heini Hofmann: «Gesundheits-Mythos St. Moritz», 2017, S. 94)

Der neugewählte Präsident Jenny (40) und seine verjüngte Mannschaft haben das Potenzial, die Initiative ihrer damaligen Gesinnungsgenossen weiterzuführen und die fast 3500 Jahre alte Heiltradition der St. Moritzer Quellen fortzusetzen. Das ist wichtig, aber nicht einfach. 

Die St. Moritzer Mineralquellen und die Bäder AG mit der Heilbadinfrastruktur gehören heute russischen Investoren. Das lokale Medizinische Therapiezentrum MTZ ist bei ihnen eingemietet und kämpft mit grossem Engagement um seine Existenz. Mehr Unterstützung und Wertschätzung seitens der Gemeinde wäre seit Jahren ein Gebot der Stunde, auch mit Blick auf die rasch zunehmende Bedeutung des Gesundheitstourismus.

Kommentar schreiben

Kommentar senden