×

Wo einst das Vieh über den Berg kraxelte

Zwischen Madris und Bergell, auf über 2500 Metern über Meer, wird die Treppenanlage «I Trapet» restauriert. Wer auf dieser Baustelle arbeitet, weiss: So eine Gelegenheit gibt es nur einmal im Leben.

Jano Felice
Pajarola
14.08.22 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben

Vor den beiden hängen schätzungsweise 300 Kilogramm Stein in der Luft, fein ausbalanciert, als wäre die Last federleicht. Lukas Suter, Handwerker in der Denkmalpflege, und Steinbildhauer Emmanuel Weber ziehen um. Ein paar Meter nur, aber das macht viel Aufwand mitten in einer abschüssigen Felshalde auf 2550 Metern über Meer. Die Kranvorrichtung mit dem Flaschenzug, unentbehrlich für ihre Arbeit in diesen Augustwochen, muss verschoben werden, einige Meter bergwärts, zum nächsten Sanierungsabschnitt auf der Steintreppe am Pass da la Prasgnola.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!