×

Spital Davos geht wichtige Kooperation ein

Die Universitätsklinik Balgrist und das Spital Davos planen eine Kooperation in drei Fachbereichen. Dies stärkt die medizinische Versorgung und Forschung an beiden Stand­orten – zum Nutzen der Patientinnen und Patienten und gesundheitsbewusster Sportlerinnen und Sportler.

Davoser
Zeitung
18.09.22 - 06:56 Uhr
Aus dem Leben
Beide Partner sind als Swiss Olympic Medical Center akkreditiert.
Beide Partner sind als Swiss Olympic Medical Center akkreditiert.
zVg/DDK, Patrick Cavelti

Die Universitätsklinik Balgrist und das Spital Davos ergänzen sich in den Bereichen Sport- und Präventionsmedizin (Spitzen- und Breitensport), Prähabilitation und Wirbelsäulenmedizin in idealer Weise. Durch die geplante Kooperation werden die bestehenden Angebote und die Forschung an beiden Kliniken gestärkt. Patientinnen und Patienten wie auch gesundheitsbewusste Sportlerinnen und Sportler profitieren von optimierter medizinischer Versorgung und erhalten in Davos Zugang zur universitärer Spitzenmedizin.

Sport- und Präventionsmedizin

Die Universitätsklinik Balgrist und «Davos Sports & Health» am Spital Davos sind beide als Swiss Olympic Medical Center akkreditiert. Sie betreuen Spitzensportlerinnen und -sportler, ambitionierte Hobbyathleten und alle Sportinteressierten unter anderem im Rahmen von präventiven Gesundheitsprogrammen. Durch die Zusammenarbeit ergeben sich sowohl Synergien zwischen den höhenmedizinischen Ansätzen in Davos und den universitären Möglichkeiten in Zürich als auch neue Aspekte in der sportmedizinischen Forschung.

Prähabilitation gewinnt an Bedeutung

Bei der Prähabilitation handelt es sich um eine individuelle, präoperative Vorbereitung wie beispielsweise Bewegungs- und Physiotherapie. Die Universitätsklinik Balgrist setzt in Zürich bereits mit mehreren Projekten auf Prähabilitation. Aufgrund der positiven Erfahrungen soll auch im Spital Davos ein entsprechendes Angebot geschaffen werden, das neben den eigenen Ressourcen auf den Hotel- und Physiotherapiepartnern von «Davos Health» basiert. Es richtet sich an Patientinnen und Patienten, bei denen eine Operation im Balgrist geplant ist. Denn: Die Genesung beginnt schon vor der Operation. Durch Prähabilitation lassen sich der Spitalaufenthalt verkürzen, Komplikationen reduzieren und die Lebensqualität der Patientinnen und Patienten nach der Operation verbessern.

Wirbelsäulenchirurgie: Angebot verbessern

Am Spital Davos werden schon heute neben der Wirbelsäulen- und Schmerzsprechstunde in beschränktem Masse Wirbelsäulenoperationen bei solchen Erkrankungen durchgeführt. Es ist geplant, dass dafür die Universitätsklinik Balgrist als hochspezialisiertes Kompetenzzentrum für Erkrankungen des Bewegungsapparats zusätzliche fachliche Ressourcen zur Verfügung stellt. Spital-Davos-Verwaltungsrat Dr. med. Beat Villiger ist überzeugt: «Es herrscht in unserer Region für Einheimische und Gäste in diesem Bereich ein Bedürfnis. Die komplexeren Fälle erhalten spitzenmedizinische Beratung durch die Fachexpertise der Universitätsklinik Balgrist.» Die angestrebte Kooperation wird in enger Abstimmung mit dem Allianzpartner des Spitals Davos, dem Kantonsspital Graubünden, umgesetzt.

Nutzen für Patientinnen und Patienten

Von der Kooperation zwischen Balgrist und dem Spital Davos profitieren Patientinnen, Patienten und sportaffine Menschen aus Davos und den umliegenden Regionen wie auch aus der Region Zürich gleichermassen. Sie erhalten auf einem koordinierten Patientenpfad eine Rundum-Versorgung. Während die Bündner Patienten für die Operation teilweise nach Zürich gehen, reisen Zürcher Patienten für die Prähabilitation nach Davos. Die Rehabilitation wird dann nahe am jeweiligen Patientenwohnort in Davos beziehungsweise Zürich angeboten. Die Behandlung erfolgt somit an zwei Orten, aber aus einer Hand.

Die Kooperation zwischen Balgrist und Davos sichert der Region Davos-Klosters in den drei Bereichen Sport- und Präventionsmedizin, Prähabilitation und Wirbelsäulenmedizin eine wohnortsnahe, umfassende medizinische Versorgung. Patientinnen und Patienten, Spitzen- und Breitensportler, Einheimische und Gäste können damit zusätzlich auf universitäre Spitzenmedizin vor Ort zählen.

Universitätsklinik Balgrist

Die Universitätsklinik Balgrist ist ein hochspezialisiertes Kompetenzzentrum für die Abklärung, Behandlung und Nachbetreuung von Schädigungen des Bewegungsapparats. Das breite Spektrum vernetzter Therapien wird ergänzt durch pflegerische Betreuung, soziale, versicherungsrechtliche und psychologische Beratung sowie berufliche Eingliederungsmassnahmen und Rehabilitation. Alle Aktivitäten sind darauf ausgerichtet, den Patientinnen und Patienten grösstmögliche Unterstützung zukommen zu lassen. Der private Träger der Klinik ist der Schweizerische Verein Balgrist.

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR