×

Pfadis erhalten Tausende von Fresspäckli

Täglich bis zu 2000 Fresspäckli erhalten die rund 30'000 Kinder und Jugendlichen im Pfadibundeslager (Bula) im Goms. Für das Bundeslager hat die Post eine Sonderfiliale im Pfadilager eingerichtet und die eigene Postleitzahl «3990 Ulrichen Bula» erstellt.

Agentur
sda
02.08.22 - 10:42 Uhr
Aus dem Leben
Rund 1000 Päckli erhalten die Pfadis im Bundeslager in Ulrichen im Durchschnitt täglich. An Spitzentagen sind es laut Angaben der Post sogar bis zu 2000.
Rund 1000 Päckli erhalten die Pfadis im Bundeslager in Ulrichen im Durchschnitt täglich. An Spitzentagen sind es laut Angaben der Post sogar bis zu 2000.
Post

Die Post-Sonderfiliale werde rege besucht, teilte die Post am Dienstag weiter mit. Kinder, Jugendliche oder Erwachsene wollten Briefe aufgeben, Briefmarken kaufen oder Pakete abholen. Die Stapel an Päckli sei riesig.

Wie üblich bei Lagern schicken Eltern, Freunde oder Verwandte Päckli ins Pfadilager, um den jungen Pfadfinderinnen und Pfadfinder eine Freude zu machen. Von Fresspäckli über Kleider bis hin zu Bastelmaterial ist alles dabei. Rund 1000 Päckli würden täglich eintreffen, an Spitzentagen seien es bisher sogar über 2000 Pakete gewesen.

In der Regel holen die Pfadigruppen ihre Pakete in der Postfiliale ab. In speziellen Fällen, etwa Geburtstagsüberraschungen, kommt aber ein ganz besonderer Pöstler zum Einsatz: «Benno B-Post» liefert mit einem mit Fähnchen und Girlanden verzierten Elektrotöff die Päckli aus.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Aus dem Leben MEHR