×

Ohne Sanierung gibt es keine Zukunft für die Jugi in Val Müstair

Die Organisation Schweizer Jugendherbergen wollen die Jugi in Sta. Maria im April 2022 schliessen. Die Gemeinde Val Müstair möchte den Betrieb aber aufrechterhalten – notfalls auch als Betreiberin.

Fadrina
Hofmann
02.11.21 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben

Übernachten in einem historischen Gebäude aus dem Jahr 1537 – dieses Erlebnis wird den Gästen der Jugendherberge Sta. Maria geboten. In der «Chasa Plaz» im Dorfkern kann man in  Arvenzimmern übernachten, die Wappen der Familie Capol und Planta bewundern und sich nach einer langen Wanderung oder nach einem Skitag am grünen Kachelofen in der Engadiner Stube aufwärmen. Die Bewertungen der Gäste auf verschiedenen Internetplattformen sind überwiegend positiv für die Jugi. Von einem «historischen Schmuckstück» ist beispielsweise die Rede oder von einem «urigen Haus mit extrem viel Charme».

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!