×

Noch mehr Luxus für St. Moritz

Auf dem Areal «Serletta Süd» in St. Moritz sollen ein neues Grandhotel und ein Klinikbau entstehen. Das Baugesuch wurde nun genehmigt.

Südostschweiz
01.07.22 - 15:04 Uhr
Leben & Freizeit
Blick in die Zukunft: So sollen das Grandhotel und die Klinik einst aussehen.
Blick in die Zukunft: So sollen das Grandhotel und die Klinik einst aussehen.
Pressebild  Bearth & Deplazes Architekten 

Vor sechseinhalb Jahren stimmte das St. Moritzer Stimmvolk dem Projekt «Serletta Süd» der Chris Silber St. Moritz AG zu. Wie die Verantwortlichen am Freitag mitteilten, folgte daraufhin ein Marathon aus Planungsbeschwerden mit Prozessen bis zum Bundesgericht. Nachdem das Bundesgericht sämtliche Beschwerden im Juni 2021 abgewiesen hatte, wurde die Eingabe möglich. Das Projekt entspreche dem vom Bundesgericht genehmigten Richtplan für das Areal.

Ein Hotel der gehobenen Klasse

Wie es weiter heisst, stammt das Projekt von den renommierten Architekten Bearth & Deplazes und umfasst ein Hotel- und ein Klinikgebäude. Es werde einen bedeutenden Beitrag zur Weiterentwicklung der Tourismusregion Engadin-St. Moritz leisten.

Das Hotel der gehobenen Klasse bietet 128 Zimmer sowie sieben Suiten, mehrere Restaurants, Konferenzräume, Wellness- und Behandlungsräume. Auch Personalunterkünfte und eine Tiefgarage sind im Hotelgebäude untergebracht. Im Klinikgebäude daneben werden Räume für medizinische Dienstleistungen und eine Tiefgarage erstellt. In einem Sockelgebäude zwischen den beiden Häusern entsteht zudem die neue Telekommunikationszentrale der Swisscom AG. (red)

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.

Jetzt für den «zMorga»-Newsletter anmelden

Mit unserem Morgenbriefing von Montag bis Freitag top informiert in den Tag starten.

Mehr zu Leben & Freizeit MEHR