×

Nach Hitze-Wochenende gab es eine weitere Tropennacht

An vielen Orten in der Schweiz ist die Temperatur nach der grossen Hitze am Sonntag auch in der Nacht auf Montag nicht unter 20 Grad gesunken. Auch Graubünden hatte eine weitere Tropennacht.

Südostschweiz
20.06.22 - 07:40 Uhr
Aus dem Leben
Ab ins kühle Nass: Bei diesen Temperaturen gibt es eigentlich nur eines: Baden.
Ab ins kühle Nass: Bei diesen Temperaturen gibt es eigentlich nur eines: Baden.
Bild Archiv

Die höchste Temperatur nach Mitternacht wurde mit 28,6 Grad in Gersau SZ gemessen, wie der private Wetterdienst Meteonews am Montag mitteilte. Meteorologen sprechen von einer Tropennacht, wenn die Temperaturen nicht unter 20 Grad sinken. Auch in Graubünden zeigte das Thermometer in der Nacht immer noch 20,3 Grad an, wie der Meterologe Stefan Scherrer in einem Interview mit Radio Südostschweiz sagt. Bereits die Nacht von Samstag auf Sonntag galt als eine Tropennacht.

Die Schweiz hatte am Wochenende eine aussergewöhnliche Hitzewelle erlebt. Mehrere lokale und nationale Temperaturrekorde wurden geknackt. So war es am Sonntag in Beznau AG so heiss gewesen wie seit 75 Jahren im Juni nicht mehr. Wie im Juni 1947 in Basel stieg auch in Beznau das Thermometer auf 36,9 Grad. In Chur wurden am Sonntag 34,6 Grad gemessen, was nicht für einen neuen Juni-Rekord im Kanton Graubünden ausreicht.

Am Montag soll es mit bis zu 34 Grad weiter heiss bleiben. Etwas Abkühlung ist laut den Meteorologen ab Mittwoch in Sicht. Es bleibe aber schwül-warm. (sda/red)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Aus dem Leben MEHR