×

Mit diesen Kostümen fallt ihr an der Fasnacht garantiert auf

Die Fasnacht ist bereits in vollem Gange. Habt ihr bereits ein Kostüm? Falls nicht - kein Problem, wir liefern euch eine Portion Inspiration.

Südostschweiz
25.02.22 - 11:48 Uhr
Leben & Freizeit
Grün hinter den Ohren: Dieses Kostüm ist für Experten. Wer trotzdem auffallen will, ohne ein Bastelprofi zu sein, tut sich gut daran, unseren Artikel zu lesen.
Grün hinter den Ohren: Dieses Kostüm ist für Experten. Wer trotzdem auffallen will, ohne ein Bastelprofi zu sein, tut sich gut daran, unseren Artikel zu lesen.
Bild Keystone Philipp Schmidli

Wolkig mit einer Portion Konfetti

«Du bist mein Sonnenschein», war gestern. An der Fasnacht darf es ruhig auch wolkig zu und her gehen, wie uns untenstehendes Kostüm beweist. Mit Watte könnt ihr euch selbst in null Komma nix zu einem tollen Wetterphänomen verwandeln. Bonuspunkte, wenn ihr ab und zu Konfetti regnen lassen könnt.

Schokolade? Alle lieben Schokolade!

Zugegeben, an Jonny Depp kommt ihr vermutlich nicht ran. Aber wer als Willy Wonka an der Fasnacht Punkte sammeln will, braucht kein aufwändiges Kostüm zu nähen oder zu kaufen. Bonuspunkte gibt es, wenn ihr passende Schokolade verteilt.

Partnerkostüme müssen nicht öde sein

Selbstgemacht? Kein Problem! Verkleidet euch doch einfach als touristische Attraktion! Ein grünes Bettlaken und selbstgebastelte Krone und Fackel – zack seht ihr der Freiheitsstatue zum Verwechseln ähnlich. Fehlt euch das passende «I love NY»-T-Shirt? Auch das ist ruck zuck selbst gemacht. Bonuspunkte gibt es, wenn ihr eine Bluetooth-Box dabei habt und New-York-Songs abspielt. 

Ab in die Zukunft

Es blüht uns allen. Das Alter. Umso schöner, wenn wir es bereits im Vorfeld erleben dürfen – an der Fasnacht! Auch hier sollte das Kostüm weder grosse Kosten noch eine tagelange Suche nach der passenden Verkleidung verursachen. Bonuspunkte gibt es, wenn ihr die Rollatoren niemandem klaut, der sie wirklich braucht.

Ganz schön abgehoben

Zugegeben, dieses Kostüm dürfte einige Stunden Arbeit kosten. Aber schaut es euch an: Das lohnt sich doch definitiv? Bonuspunkte gibt es hier gleich doppelt: Einerseits wenn ihr alles selber bastelt und zweitens, wenn ihr keinen der Schuhe an den «falschen» Beinen verliert. 

Der «Evergreen»

Das Wortspiel hierzu ist billig, das geben wir zu. Und das Kostüm ist riskant, vermutlich wird es Fasnächtler geben, die versuchen werden, euch zu giessen. Mit Bier. Aber an Originalität ist dieses Kostüm kaum zu übertrumpfen. Bonuspunkte, wenn ihr mit Bier zurückgiessen könnt – zum Beispiel mit einer dazugehörigen Giesskanne, wie im Bild.

Richtig süss

Zur Abwechslung hier wieder ein eher einfaches Kostüm. Ihr braucht Watte und rosa Farbe. Und vermutlich jede Menge Haarspangen. Dann aber steht dem Kostüm «Zuckerwatte» nichts mehr im Weg. Bonuspunkte gibt es, wenn eure Version der Zuckerwatte essbar ist. 

Der Pilz

Keine Chance, dass ihr euch dieses Kostüm selber basteln könnt. Hier müssen wir ehrlich mit euch sein. Da auf Mailands Laufstegen aber sehr ähnlich wirkende Kleidung präsentiert wird, könntet ihr einen bekannten Designer um Hilfe bitten. Oder dort als Praktikant, Praktikantin anheuern. Ach, wisst ihr was? Bonuspunkte gibt es, falls ihr es irgendwie hinkriegt, dieses Kostüm bis zur Fasnacht euer Eigen zu nennen.

Für die Armmuskeln

Originell ist es ja schon, als Müesli verkleidet an die Fasnacht zu gehen. Und machbar: Die Schale aus Gips basteln, den Löffel aus Draht und Alufolie, die Frühstücksflocken aus Schaumgummi. Oder ihr haltet euch an die Bastelanleitung der jungen Frau auf dem Bild. Bonuspunkte (und Mukis) gibt es für jede Minute, in der ihr die Müeslipackung so hoch in der Luft halten könnt. 

 

Falls euch nach diesen Vorschlägen immer noch die zündende Idee für ein gutes Kostüm fehlt, können wir euch leider auch nicht helfen. Mit den nachfolgenden Tipps seid ihr aber definitiv auf der sicheren Seite:

  • Es ist okay, sich als Cowboy oder Cowgirl zu verkleiden, nicht aber als Eingeborene Amerikas (Indianer).
  • Es ist okay, sich wie das andere Geschlecht zu verkleiden, sich mit Schminke eine dunklere Hautfarbe zu malen, hingegen nicht.
  • Es ist okay, sich als kugelrunder Elefant zu verkleiden, nicht aber als dicke Person.
  • Es ist okay, sich zwei abstehende orange Zöpfe zu flechten, eine Afro-Perücke ist hingegen nicht okay. (Es sei denn, deine natürlichen Haare entsprechen einer solchen.)
  • Es ist okay, sich als Schneemann oder Schneefrau zu verkleiden, nicht aber als Eskimo (Inuit ist übrigens nicht gleich Eskimo).
Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Leben & Freizeit MEHR