×

Jetzt wird in den Churer Gassen gefeiert!

Heute Freitag beginnt das Churer Fest. Nach zwei Jahren Pause lockt das Spektakel wieder Tausende Bündnerinnen sowie Heimwehbündner in die Kantonshauptstadt.

Jasmin
Schnider
12.08.22 - 11:30 Uhr
Aus dem Leben

Viele unbekannte und bekannte Gesichter, Essensstände mit Köstlichkeiten aus aller Welt und ein Lunapark mitten in der Stadt: Es ist wieder Zeit für das Churer Fest. Lange mussten wir uns gedulden. Aufgrund des Coronavirus wurden die Feierlichkeiten in den zwei vergangenen Jahren jeweils abgesagt. So liegt das letzte Churer Fest, das im Sommer 2019 stattfand, schon etwas länger zurück.

Nun ist das Churer Fest zurück – und das mit einigen Neuerungen. Zunächst einmal hat das Organisationskomitee (OK) einen neuen Präsidenten. Es ist dies Fabio Adank. Er hat die vorherige OK-Präsidentin Andrea Thür-Suter vor rund einem Jahr abgelöst.

Im Kampf gegen Abfallberge

Als weitere Neuerung kommt in diesem Jahr ein neues Recyclingkonzept zum Einsatz. Alle PET-Flaschen und Aludosen, die auf dem Festgelände gekauft werden, sind mit einem Pfand von zwei Franken belegt. So zahlt man beispielsweise beim Kauf einer Red-Bull-Dose zwei Franken mehr und bekommt im Gegenzug einen Jeton. Wer diesen samt leerer Dose an einem beliebigen Essensstand abgibt, erhält seine zwei Franken wieder zurück. Ein ähnliches System wurde bereits am Street-Food-Festival Ende Mai sowie am Summer Fest Mitte Juni angewendet. 

Grund für die Einführung dieses Konzepts ist das neue Abfallgesetz, das Anfang Jahr in Kraft getreten ist. Es besagt, dass bei allen Anlässen mit mehr als 800 Besucherinnen und Besuchern Mehrweggeschirr verwendet werden muss.

Gut zu wissen

Festbetrieb: Das Churer Fest beginnt am Freitag um 18 Uhr und endet am Sonntag um 16 Uhr. Am Freitag und Samstag gilt die verlängerte Polizeistunde bis 2 Uhr. Musik darf bis 01.45 Uhr gespielt werden, die Ausnahme bildet der Hegisplatz – dort ist um 1 Uhr Schluss.

Sanität: Die Sanitätsposten befinden sich an der Grabenstrasse 36 gegenüber dem Grabenschulhaus, auf dem St. Martins-Platz bei der Martinskirche und auf dem Alexanderplatz.

Feuerwehr Chur: Ebenso ist die Churer Feuerwehr präsent und patrouilliert während der Feierlichkeiten auf dem Festgelände. Auf dem Alexanderplatz wird zudem ein Löschfahrzeug für einen eventuellen Ernstfall bereitgestellt.

Twint: An einigen Ständen kann mit Twint bezahlt werden.

ÖV-Angebot: Damit nicht alle Besucherinnen und Besucher mit dem Autoanreisen müssen, fahren zusätzliche Busse und Züge. Eine Übersicht über das Angebot findet ihr hier.

Ein buntes Programm voller Highlights

Für viel Programm in der Churer Innenstadt ist auch in diesem Jahr mehr als gesorgt. Gemäss dem Festprogramm sind rund 130 Programmpunkte im Bereich Musik und Unterhaltung geplant. Dazu zählen beispielsweise Konzerte von einheimischen Künstlerinnen und Künstlern, verschiedene Bars, Tanzkurse sowie Tanzaufführungen und die RSO-Sumo-Fussball-WM.

Damit die Gäste auch etwas im Magen haben, laden rund 50 Vereine mit einem vielseitigen kulinarischen Angebot zum Geniessen und Verweilen ein.

Für einen vollen Magen ist gesorgt: Auch in diesem Jahr werden auf dem Festgelände wieder viele Köstlichkeiten wie beispielsweise Zigeunerspiesse angeboten.
Für einen vollen Magen ist gesorgt: Auch in diesem Jahr werden auf dem Festgelände wieder viele Köstlichkeiten wie beispielsweise Zigeunerspiesse angeboten.
Bild Archiv / Kevin Suter

Adrenalinkick garantiert

Was am Churer Fest natürlich auch nicht fehlen darf, ist der Lunapark. Dieser befindet sich wie gehabt mitten in der Stadt auf dem Theaterplatz. 

Einer der beliebtesten Plätze am Churer Fest: Der Theaterplatz samt Lunapark ist immer gut besucht.
Einer der beliebtesten Plätze am Churer Fest: Der Theaterplatz samt Lunapark ist immer gut besucht.
Bild Archiv / Kevin Suter

Was wäre das Stadtfest schon ohne eine Fahrt auf einer Bahn mit einigen Dosen Bier intus …

Sicherheit am Churer Fest

Die Stadtpolizei Chur wird während des gesamten Churer Fests mit erhöhter Präsenz unterwegs sein. Nebst der Überwachung des Festareal und zusätzlichen Sicherheitsmassnahmen auf den Zufahrtsachsen wird auch der Prävention im Strassenverkehr ein erhöhtes Augenmerk geschenkt. So werden auf dem ganzen Stadtgebiet gezielt Personen sowie Fahrzeuge kontrolliert.Für noch mehr Sicherheit bittet die Stadtpolizei die Bevölkerung, dass sie Alkohol massvoll konsumiert. Zudem dürfen Vereine keinen Alkohol an Kinder und Jugendliche ausschenken, und wer Alkohol getrunken hat, darf sich nicht mehr ins Auto setzten. Generell wird empfohlen, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuss oder mit dem Velo in die Innenstadt zu kommen. Für Autofahrerinnen und Autofahrer ist in beide Fahrtrichtungen eine Umleitung via Engadinstrasse – Tivolibrücke – Gürtelstrasse – Wiesentalstrasse – Ringstrasse bis Verzweigung Masanserstrasse signalisiert.

Jasmin Schnider produziert als redaktionelle Mitarbeiterin Beiträge und Interviews für Radio Südostschweiz, zudem schreibt sie Geschichten für die Zeitung «Südostschweiz» und für «suedostschweiz.ch». Sie kommt aus Obersaxen und ist seit August 2020 Teil der Medienfamilie Südostschweiz. Mehr Infos

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR