×

Ilanzer Dominikanerinnen trennen sich von ihrem Selbstversorger-Hof

Das Kloster Ilanz will nicht mehr länger im Besitz des Albertushofs bleiben. Damit endet eine lange Tradition. Für das Areal sind geeignete Investoren gesucht.

Jano Felice
Pajarola
02.10.22 - 11:53 Uhr
Aus dem Leben

Der Entscheid ist gefallen: Der Albertushof, einst mehr als ein Jahrhundert lang der Selbstversorgungsbetrieb des Ilanzer Dominikanerinnenklosters, wird verkauft. Der Generalrat – die Leitung der Ilanzer Kongregation – hat gemäss einer Medienmitteilung beschlossen, das gesamte Areal von gut 14’000 Quadratmetern zu veräussern. Auf dem Areal befinden sich ein Einfamilien- und ein Mehrfamilienhaus, Nebengebäude und landwirtschaftliche Einrichtungen. Die Bewirtschaftung des Hofes hatte das Kloster Ilanz schon vor bald 20 Jahren aufgegeben.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!