×

Hier keimt der künftige Schutzwald

Nur der Forstgarten Rodels erntet Samen von Nadelhölzern. Leiter Francesco Bonavia fühlt sich dabei mitunter wie ein Eichhörnchen.

Ursina
Straub
11.09.22 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben

Der Wipfel der Waldföhre wankt, die Hände sind klebrig vom Harz, das Hochklettern am imposanten Stamm ist nicht ohne – und als Tüpfelchen auf dem i sind die dunkelbraunen Zapfen auch noch klein. Wegen dieser etwa wachteleigrossen Föhrenzapfen hangelt sich Forstingenieur Francesco Bonavia, gesichert mit einem Seil, nämlich von Ast zu Ast. Oder präziser: wegen der Samen in den Zapfen. «Die Waldsamenernte ist aufwendig und zuweilen schwierig», sagt der Betriebs­leiter des Forstgartens Rodels.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!