×

Gesucht: Lernende, die ihren Beruf auf Tiktok und Instagram zeigen

Zum zweiten Mal führt der Bündner Gewerbeverband die Fiutscher-Kampagne auf Social Media durch. Nun werden Lernende gesucht, die Einblicke in ihre Berufe auf Instagram und Tiktok geben.

Südostschweiz
04.10.22 - 17:35 Uhr
Aus dem Leben
Pilotprojekt: Diese Lernenden waren die Ersten, die für Fiutscher auf Instagram und Tiktok berichtet haben.
Pilotprojekt: Diese Lernenden waren die Ersten, die für Fiutscher auf Instagram und Tiktok berichtet haben.
Pressebild

Bereits im letzten Schuljahr präsentierten zehn Lernende aus Graubünden über acht Monate ihre Berufslehren. Die Lernenden teilten dabei ihren Arbeitsalltag auf den Fiutscher-Profilen bei Instagram und Tiktok. Wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht, posteten alle Teilnehmenden pro Monat zwei bis drei Storys, Fotos oder Videos. 

Bei den Beiträgen, welche die Lernenden auf Social Media hochgeladen haben, standen aber nicht nur vertiefte Einblicke in ihre Tätigkeiten im Vordergrund. Der Berufsalltag zeigte laut Mitteilung auch lustige Situationen mit Kolleginnen und Kollegen, Vorgesetzten sowie Arbeiten, die zum Beruf gehören, jedoch weniger Spass machen.

Erfolgreiches Pilotprojekt

Gemäss Mitteilung war das Pilotprojekt von Fiutscher im Schuljahr 2021/22 so erfolgreich, dass die Kampagne wieder durchgeführt wird. Daher werden nun Lernende aus Graubünden gesucht, welche ihren Beruf mit Freude ausführen und gerne über ihren Alltag auf Social Media für Fiutscher berichten möchten.

Alle Teilnehmenden erhalten als Einstieg eine halbtägige Schulung. Sie werden zudem durch eine Kommunikationsagentur während der Kampagne begleitet. Voraussetzung für die Teilnahme ist Freude an der Berufslehre, Erfahrung auf Instagram und/oder Tiktok und einen Lehrvertrag im Kanton Graubünden. Es werden insbesondere auch romanisch- und italienischsprechende Lernende gesucht, die in ihrer Sprache Beiträge posten.

Unterstützung vom Kanton

Die neue Kampagne startet im November und dauert bis Juni nächsten Jahres. Das Projekt «Fiutscher-Kampagne» wird unter anderem vom Kanton Graubünden auf der Grundlage des Berufsbildungsgesetzes gefördert. Interessierte Lernende können sich bis 20. Oktober per Mail an info@fiutscher.ch oder telefonisch unter 081 257 03 23 melden.

Weitere Informationen findet ihr hier. Das aktuelle Tiktok-Video könnt ihr euch hier ansehen. 

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR