×

Gericht spricht Nay frei

Alt Bundesgerichtspräsident Giusep Nay ist vom Regionalgericht Maloja in zwei Anklagepunkten freigesprochen worden.

Südostschweiz
01.12.22 - 20:01 Uhr
Aus dem Leben

Gisuep Nay hat sich keine Verleumdung oder üble Nachrede zuschulden kommen lassen. Zu diesem Schluss ist das Regionalgericht Maloja am Donnerstag gekommen. Es sprach Nay von beiden Vorwürfen frei, wie aus dem Urteilsdispositiv hervorgeht. Nay erhält zudem eine Entschädigung von gut 13 000 Franken für die Aufwendungen seines Verteidigers zugesprochen. Die Kosten für das Gerichtsverfahren werden unter dem Regionalgericht Maloja und dem Kanton Graubünden aufgeteilt. Die Parteien können jetzt eine schriftliche Begründung verlangen und das Urteil weiterziehen.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!