×

«Filme für die Erde» in der Postremise

Am 19. November bringt das «Filme für die Erde»-Festival ausgewählte Dokumentarfilme zu Umweltthemen in die Postremise. Sie erzählen die Geschichten hinter unseren Alltagsprodukten.

Südostschweiz
17.11.21 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben
Für Schüler und Erwachsene: Das von der Unesco ausgezeichnete «Filme für die Erde»-Festival zeigt ausgewählte Umweltdokumentarfilme – auch in Chur.
Für Schüler und Erwachsene: Das von der Unesco ausgezeichnete «Filme für die Erde»-Festival zeigt ausgewählte Umweltdokumentarfilme – auch in Chur.
Pressebild

Hinter dem «Filme für die Erde»-Festival steckt ein gemeinnütziger Verein, der jedes Jahr im November kostenlos Dokumentarfilme über Umweltthemen aufführt. 17’000 Schülerinnen, Schüler und Erwachsene nehmen jeweils teil. Dieses Jahr dreht sich alles um die Themen Konsum, nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung, wie es in einer Mitteilung der Organisatorinnen und Organisatoren heisst. Das Festival findet gleichzeitig in verschiedenen Orten in der Schweiz statt – in Chur werden die Filme am 19. November in der Postremise gezeigt. Es gehe bei den Dokumentationen um die Geschichten hinter unseren Konsumprodukten und darum, Impulse und Lösungsansätze für unseren Umgang damit zu finden. Folgende Filme werden gezeigt:

«Kinder in der Klimakrise»: Mit diesem Film startet das Festival an allen Standorten. Darin nehmen junge Mädchen ihre Zukunft selbst in die Hand und setzen sich für ein Leben ohne Wasserknappheit und Luftverschmutzung ein.

«Fast Fashion»: Bei diesem Dokumentarfilm geht es um die schnelllebige Modeindustrie und ihre Auswirkungen auf Mensch und Umwelt. Es werden Marketingstrategien von Modegiganten und ihre laufend neuen Kollektionen zu Billigpreisen hinterfragt.

«Unser Boden, unsere Erde»: Was bedeutet die intensive Nutzung und Bewirtschaftung von fruchtbaren und gesunden Böden für die Zukunft? Diese Dokumentation zeigt, was unsere Böden bedroht und wie wir sie schützen können.

«Green Blood»: Diese Dokumentation ist als Hauptfilm gelistet und beleuchtet die Produktion unserer Elektrogeräte. Es geht um den Abbau von Edelmetallen im Bergbau und die Folgen für Mensch und Umwelt. Der Film begleitet ein internationales Journalistinnen-Kollektiv bei der Aufdeckung von Umweltverbrechen.

«Filme für die Erde»-Festival: Freitag, 19. November, ab 12.15 Uhr in der Postremise in Chur (detailliertes Programm hier), Eintritt gratis, Zertifikatspflicht.

Noch mehr Freizeittipps findet Ihr in unserer neuen Rubrik «wuchanendlich». Hier kostenlos den Newsletter abonnieren und schon bekommt ihr «wuchanendlich» regelmässig zu lesen. Viel Spass!

Kommentieren
Kommentar senden

SO-Reporter

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

Kontakt hinzufügen WhatsApp Nachricht senden

Mehr zu Aus dem Leben MEHR