×

Fahrzeugbrand in Tunnel

Am Donnerstagmittag ist in Klosters im Gotschnatunnel ein Tiertransportfahrzeug in Brand geraten. Der Tunnel wurde geschlossen und eine Umleitung eingerichtet.

Davoser
Zeitung
04.08.22 - 16:48 Uhr
Aus dem Leben
Die ausgebrannte Komposition im Tunnel.
Die ausgebrannte Komposition im Tunnel.
zVg

kapo | Am Donnerstag nach 12.30 Uhr fuhr in Klosters ein leichtes Sattelmotorfahrzeug auf der Nationalstrasse N28 im Gotschnatunnel bergwärts. Beim Fahrzeug machte sich Leistungsabfall bemerkbar, es begann zu rauchen und die 58-jährige Lenkerin hielt es an. Zwischenzeitlich ging vom Motorraum ein Brand aus. Die drei im Anhänger der Fahrzeugkombination transportierten Pferde wurden von der Lenkerin sowie zwei mitfahrenden Personen ausgeladen und von der Brandstelle weg geleitet.

Arbeiten am Brandort und Tunnelsperrung

Bis auf ein hinter dem Brandfahrzeug stehendes Auto konnten sämtliche Lenkenden mit ihren Fahrzeugen den Tunnel verlassen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Klosters und Mittelprättigau löschten den Brand. Sie wurden unterstützt durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Davos und führten weitere Arbeiten im Tunnel aus. Zur Sicherung der Einsatzkräfte sowie allfälliger verletzter Personen standen je eine Ambulanz der Spitäler Schiers und Davos im Einsatz. Auf den Verkehrsrouten im Prättigau entstanden Verkehrsbehinderungen. Die Kantonspolizei Graubünden ermittelt den genauen Hergang des Fahrzeugbrandes und richtete gemeinsam mit dem Tiefbauamt Graubünden eine Verkehrsumleitung ein.

Der Tunnel kann vom Strasseneigentümer Bundesamt für Strassen ASTRA erst nach Prüf- sowie allfälligen Instandstellungsarbeiten freigegeben werden.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR