×

Eine Erfrischung gefällig?

Sonne, Sonne und noch mehr Sonne – und vereinzelte Sommergewitter. Viel mehr ist dem aktuellen Wetterbericht nicht zu entnehmen. Deshalb zeigen wir euch die schönsten Badeorte der Region.

Jasmin
Schnider
31.07.22 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben
Ab ins kühle Nass: Zurzeit suchen viele Lebewesen Gewässer auf, um sich zu erfrischen.
Ab ins kühle Nass: Zurzeit suchen viele Lebewesen Gewässer auf, um sich zu erfrischen.
Bild Elea Bank

Die aktuellen Temperaturen bringen uns ordentlich ins Schwitzen. Zwei Drittel des meteorologischen Sommers sind beinahe vorbei, und diese hatten es in sich. Gemäss einer Einordnung des Wetterdienstes Meteonews war schon der Juni von den Temperaturen her weit über dem jährlichen Durchschnitt. Dieses Muster setzte sich im Juli fort. So liegen wir aktuell zwei bis drei Grad über der langjährigen Norm.

Es bleibt nun abzuwarten, was das letzte Drittel des Sommers bringt. Klar ist laut Meteonews jedoch, dass das Temperaturniveau in den letzten beiden Dekaden angestiegen ist. Hitzewellen und Trockenperioden werden häufiger, sie dauern länger und ihre Ausprägung nimmt zu.

Gute Aussichten

Auch erste Wetteraussichten für die kommende erste Augustwoche bestätigen: Es wird heiss. Gemäss mehreren Online-Wetterdiensten werden in Chur, Ilanz und Thusis am Nationalfeiertag zwischen 26 und 29 Grad erwartet, in Davos rund 22 Grad und in St. Moritz knapp 20 Grad. 

Eine Abkühlung scheint bei solchen Temperaturen also mehr als gelegen. Doch nur wohin? In der Südostschweiz gibt es so viele schöne Seen. Alleine der Kanton Graubünden zählt über 600 Seen, und auch im Kanton Glarus gibt es nicht wenige Gewässer. Um euch die Entscheidung zu erleichtern, haben wir für euch eine Auflistung einiger Seen in der Region:

Diese Liste ist nicht vollständig. Falls euer Lieblingsplatz nicht dabei ist, schickt uns doch eine E-Mail an  online@suedostschweiz.ch.

Jasmin Schnider produziert als redaktionelle Mitarbeiterin Beiträge und Interviews für Radio Südostschweiz, zudem schreibt sie Geschichten für die Zeitung «Südostschweiz» und für «suedostschweiz.ch». Sie kommt aus Obersaxen und ist seit August 2020 Teil der Medienfamilie Südostschweiz. Mehr Infos

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR